Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.2008

ThyssenKrupp erhöht Investitionsbudget für Stahlwerk... (zwei)

Der Grund für die Verzögerung bis Ende 2009 liege vor allem in der weltweit boomenden Investitionsgüterkonjunktur, die zu Lieferengpässen in einigen Bereichen führe. Außerdem hätten die "unzureichende Performance wichtiger Lieferanten" sowie die extrem schlechten Wetterbedingungen zu "erheblichen Verzögerungen" geführt. Sieben der neun Hauptgewerke liegen jedoch im Zeitplan, und der Baufortschritt lasse die Inbetriebnahme von Hafen, Kokerei und Kraftwerk im ersten Quartal 2009 erwarten, heißt es im Quartalsbericht weiter.

Der Grund für die Verzögerung bis Ende 2009 liege vor allem in der weltweit boomenden Investitionsgüterkonjunktur, die zu Lieferengpässen in einigen Bereichen führe. Außerdem hätten die "unzureichende Performance wichtiger Lieferanten" sowie die extrem schlechten Wetterbedingungen zu "erheblichen Verzögerungen" geführt. Sieben der neun Hauptgewerke liegen jedoch im Zeitplan, und der Baufortschritt lasse die Inbetriebnahme von Hafen, Kokerei und Kraftwerk im ersten Quartal 2009 erwarten, heißt es im Quartalsbericht weiter.

Die erneute Erhöhung des Investitionsbudgets führt ThyssenKrupp auf das wirtschaftlich begründete Insourcing der Energieversorgung und der Brammenlogistik, die Optimierung des Designs für mögliche künftige Kapazitätssteigerungen, höhere Kosten sowie Wechselkursdifferenzen aufgrund der stetig stärker gewordenen brasilianischen Währung zurück. Die Wirtschaftlichkeit des Projekts sei durch diese Erhöhung nicht gefährdet.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.de DJG/rib/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.