Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2008

ThyssenKrupp erwartet weiterhin Erträge aus Brasilien-Projekt

LONDON (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG rechnet trotz höherer Kosten und einer Projektverzögerung damit, dass die neue brasilianische Stahlproduktionsanlage Erträge abwerfen wird. Das sagte Ulrich Middelmann, der CFO des im DAX notierten Stahlkonzerns, am Freitag. Das Renditeziel übersteige noch immer die minimal vorgegebene Quote von 15%, fügte Middelmman hinzu.

LONDON (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG rechnet trotz höherer Kosten und einer Projektverzögerung damit, dass die neue brasilianische Stahlproduktionsanlage Erträge abwerfen wird. Das sagte Ulrich Middelmann, der CFO des im DAX notierten Stahlkonzerns, am Freitag. Das Renditeziel übersteige noch immer die minimal vorgegebene Quote von 15%, fügte Middelmman hinzu.

Zudem kündigte der Finanzvorstand an, dass weitere 500 Mio bis 700 Mio EUR in die Anlage investiert werden sollen. Insgesamt liegen die Investitionen damit zwischen 3,5 Mrd bis 3,7 Mrd EUR. Die Anlage soll eine Kapazität von jährlich rund 5 Mio Tonnen haben. Die Produktion wird wahrscheinlich im dritten Quartal aufgenommen.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.com - Von Alex MacDonald, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 297 25 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ncs/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.