Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2008

ThyssenKrupp rechnet im 3Q mit weiteren Stahlpreiserhöhungen

LONDON (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG, Duisburg/Essen, rechnet im dritten Quartal mit weiteren Preiserhöhung bei seinen Stahlprodukten. Aufgrund steigender Rohstoffkosten könnte die Profitabilität im Stahlsegment trotzdem unter Druck geraten, sagte Claus Ehrenbeck, Leiter Investor Relations des im DAX gelisteten Technologiekonzerns, am Freitag.

LONDON (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG, Duisburg/Essen, rechnet im dritten Quartal mit weiteren Preiserhöhung bei seinen Stahlprodukten. Aufgrund steigender Rohstoffkosten könnte die Profitabilität im Stahlsegment trotzdem unter Druck geraten, sagte Claus Ehrenbeck, Leiter Investor Relations des im DAX gelisteten Technologiekonzerns, am Freitag.

Der Stahlpreis werde zum Beginn des dritten Quartals im dreistelligen Bereich liegen, sagte Ehrenbeck. Bereits im Februar hatte ThyssenKrupp-Finanzvorstand Ulrich Middelmann für den Dreimonatszeitraum ab April einen Zielpreis von 100 EUR je Tonne angekündigt.

ThyssenKrupp verkauft lediglich 10% seiner jährlichen Stahlproduktion am Markt. 60% der hergestellten Menge werden über Jahresverträge abgesetzt und der Rest über Kontrakte mit drei- oder sechsmonatiger Laufzeit.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.com -Von Alex MacDonald, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 297 25 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ncs/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.