Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.2009

ThyssenKrupp treibt Ausstieg aus zivilem Schiffbau voran - FTD

HAMBURG (Dow Jones)--Der Stahlkonzern ThyssenKrupp treibt angesichts hoher Verluste den Ausstieg aus dem zivilen Schiffbau einem Pressebericht zufolge voran. Die ThyssenKrupp-Werfen würden in diesem Geschäftsjahr 2008/09 (30. September) rund 500 Mio EUR Verlust schreiben, berichtet die "Financial Times Deutschland (FTD) in ihrer Montagausgabe.

HAMBURG (Dow Jones)--Der Stahlkonzern ThyssenKrupp treibt angesichts hoher Verluste den Ausstieg aus dem zivilen Schiffbau einem Pressebericht zufolge voran. Die ThyssenKrupp-Werfen würden in diesem Geschäftsjahr 2008/09 (30. September) rund 500 Mio EUR Verlust schreiben, berichtet die "Financial Times Deutschland (FTD) in ihrer Montagausgabe.

In der Folge wolle sich das Unternehmen nun von Teilen der Kieler Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) trennen. Dabei gehe vor allem um den Containerschiffbauer HDW-Gaarden, berichtet die "FTD" weiter. Verhandlungen mit der mittelständischen Heinrich-Rönner-Gruppe stünden kurz vor dem Abschluss, bestätigte eine Unternehmenssprecherin der Zeitung.

Das Unternehmen aus Wismar werde bei HDW-Gaarden Teile für Windkraftanlagen fertigen. 180 der 280 Beschäftigten werden wohl von der Heinrich-Rönner-Gruppe übernommen, 60 sollen in den U-Boot-Bau von ThyssenKrupp in Kiel wechseln, heißt es in dem FTD-Bericht weiter. Am Montagmorgen war auf Anfrage von Dow Jones Newswires bei ThyssenKrupp kurzfristig keine Stellungnahme zu erhalten.

Webseiten: www.ftd.de www.hdw.de www.hr-gruppe.de DJG/mkl/cbr

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.