Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.01.2009

ThyssenKrupp verschiebt Start des Edelstahlwerkes in Alabama

BOCHUM (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG will ein neues Edelstahl-Werk in Alabama später in Betrieb nehmen als geplant. Die globalen Verwerfungen auf dem Edelstahlmarkt führten in Nordamerika zu "massiven Nachfrageeinbrüchen", sagte Vorstandsvorsitzender Ekkehard Schulz am Freitag auf der Hauptversammlung des Konzerns in Bochum. Deshalb werde man die Investitionen im Stainless-Teil zeitlich strecken.

BOCHUM (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG will ein neues Edelstahl-Werk in Alabama später in Betrieb nehmen als geplant. Die globalen Verwerfungen auf dem Edelstahlmarkt führten in Nordamerika zu "massiven Nachfrageeinbrüchen", sagte Vorstandsvorsitzender Ekkehard Schulz am Freitag auf der Hauptversammlung des Konzerns in Bochum. Deshalb werde man die Investitionen im Stainless-Teil zeitlich strecken.

Man vertraue jedoch darauf, dass sich der Rostfrei-Markt im Nafta-Raum "in absehbarer Zeit" erhole und weiter wachse. Deshalb mache man am Umfang des Projektes keine Abstriche. Allerdings erfolge die Inbetriebnahme der Produktionsanlagen des Edelstahl-Werkes später als bisher geplant. Ein Sprecher sagte auf Anfrage, der Start werde sich um rund ein Jahr verschieben.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.de DJG/rib/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.