Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Rom steuert erhebliche Mittel bei


17.11.1989 - 

TI baut mit Regierungshilfe ihre Aktivitäten in Italien aus

ROM (IDG) - Texas Instruments Italia SpA und die Regierung Italiens haben ein Investitionsabkommen über 1,2 Milliarden Domar unterzeichnet.

TI plant den Ausbau ihrer CMOS-Halbleiterkapazitäten sowie die Weiterentwicklung der Produktion von elektrischen Steuerungen und Verbraucherelektronik.

Im Mittelpunkt des Vorhabens stehen die Produktion von 16-Megabit-DRAM-Chips und eine neue Forschungsabteilung für die Anwendungsentwicklung am TI-Standort Avezzano. Die Test- und Produktionseinrichtungen für Halbleiterprodukte und Rechner in Cittaducale sollen ausgebaut werden, desgleichen die Produktionseinrichtungen für elektrische Steuerungen in Aversa. Außerdem sieht das Programm Kooperationen von TI mit italienischen Universitäten und anderen Einrichtungen im Forschungsbereich vor.

Wie der IDG-News-Service berichtet, wird die Regierung in Rom einen erheblichen Teil der zur Realisierung des Programms benötigten Mittel als Investitionsprämie zur Verfügung stellen. Das Abkommen soll über vier Jahre laufen..