Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vier Einstiegsmodelle für die Unix-Welt:


11.12.1987 - 

TI erweitert Multiuser-Serie

MÜNCHEN (CW) - Ihre Unix-Serie 1000 hat die Texas Instruments jetzt am unteren Ende ausgebaut. Zum Modell 1000 sind vier neue Systeme hinzugekommen. die unter der TI-Version des Unix Systems V laufen und kompatibel zu den anderen Geräten dieser Serie sind. Neu im Programm ist des weiteren ein AT-kompatibles System, das sowohl als intelligente Arbeitsstation wie auch als Terminal an die Serie 1000 angeschlossen werden kann.

Modell 1005 verfügt über eine 48-MB-Platte, 1,15 MB RAM, ein Diskettenlaufwerk mit 1,2 MB, ein 60-MB-Streamerlaufwerk, eine parallele und eine serielle Schnittstelle sowie einen Bildschirm (Modell 924). Das Modell 1005M besitzt denselben Ausbau plus einem Multiplexer mit acht Ausgängen, an die Terminals, Drucker und andere Peripherie angeschlossen werden können. Die Modelle 1010 und 1015 unterscheiden sich von den anderen hinsichtlich der Festplattenkapazitäten, die bei 87 respektive 140 MB liegen. Auch für das System 1010 gibt es noch einen Multiplexer. Alle Multiuser-Systeme lassen sich mit Massenspeichern bis zu 277 MB ausrüsten. Die Preise für den bundesdeutschen Markt betragen 16 000 Mark für Modell 1005, 21 000 Mark für Modell 1010 und 28 000 Mark für Modell 1015. Der Multiplexer kostet zusätzlich 10 000 Mark und jedes Terminal 1900 Mark. Lieferbar sind die Neuzugänge ab dem ersten Quartal 1988.

Das Modell 955 basiert auf dem 80286 und kann entweder als Terminal unter Xenix laufen oder MS-DOS-Anwendungen für die Multiuser-Systeme 1000, 1100 oder 1300 von TI fahren. Mit 1 MB RAM und einer 20-MB-Festplatte kostet das Gerät 11 000 Mark. Die Auslieferung ist für das erste Quartal des nächsten Jahres vorgesehen.