Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.1984 - 

Kommerzieller Einsatz von MlT-Technologie:

TI geht mit "NU-Maschine" Markthürde an

AUSTIN (kul) - Ihren ersten 32-Bit-Prozessor stellte jetzt die Texas-Instruments Inc. (TI) unter der Bezeichnung NU-Maschine vor. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um den ersten kommerziellen Einsatz einer am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelten DV-Technologie. TI hat sich die Rechte daran gesichert und verwertet sie unter der Bezeichnung Nubus.

Das System eignet sich nach Aussage der Texaner vor allem für anspruchsvolle Anwendungen im VLSI-Design (Very Large Scale Integration), Leiterplattendesign sowie für Simulation und Softwareentwicklung. Es basiert auf dem neuentwickelten Nubus. Die 32-Bit-Struktur sei prozessorunabhängig und habe eine Durchsatzrate von 37,5 MB pro Sekunde. Herstellerangaben zufolge würden 32-Bit-Adressierung und Datentransfer unterstützt. Die Implementierung zukünftiger 32-Bit-Mikroprozessoren sowie anwendungsspezifischer Befehlssätze soll ebenfalls gesichert sein.

In der gegenwärtigen Konfiguration besteht die NU-Maschine Angaben eines TI-Sprechers zufolge aus einem 10 MHz-Prozessor auf Basis der Motorola 68010 CPU mit einem 45 Nanosekunden Cache-Speicher, der eine Kapazität von 4 KB hat, sowie einer Hardware-Memory-Management-Einheit. Das Betriebssystem sei ein Unix-Derivat.

Das Basissystem in Form eines kleinen Bürogeräts mit 68010 CPU, 512-KB-Speicher, 84-KB-Platte, 1/4-Zoll-Kassettenband, Bildschirm, Tastatur und Maus soll 53 450 Dollar kosten. Eine Vermarktung in der Bundesrepublik ist nach Aussage von Texas Instruments Deutschland zumindest vorläufig nicht geplant.