Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.2008

TI-Gewinnwarnung weckt Sorge bei Nokia-Investoren

STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Prognosesenkung des US-Chipherstellers Texas Instruments (TI) hat am Dienstag auch die Aktien des Handyherstellers Nokia Oy ins Rutschen gebracht. Um 16.00 Uhr notierte das Nokia-Papier bei 191,74 SEK und damit mit 4,8% im Minus.

STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Prognosesenkung des US-Chipherstellers Texas Instruments (TI) hat am Dienstag auch die Aktien des Handyherstellers Nokia Oy ins Rutschen gebracht. Um 16.00 Uhr notierte das Nokia-Papier bei 191,74 SEK und damit mit 4,8% im Minus.

Der Chiphersteller mit Sitz in Dallas hatte seine Gewinnwarnung für das erste Quartal 2008 mit einer schwachen Nachfrage nach Mobiltelefonen mit 3G-Wireless-Technologie insbesondere seitens eines großen Kunden begründet. Um welchen Kunden es sich dabei handelt, hatte TI allerdings nicht ausgeführt.

"Nokia ist der wahrscheinlichste Verdächtige", sagte Erkki Vesola, Analyst bei der eQ Bank. Es liege auch auf der Hand, dass der Markt für 3G-Telefone eine Atempause einlege, da die Verbraucher ihr verfügbares Einkommen wohl eher sparen würden statt es für teure Mobiltelefone zu verwenden. Allerdings bezieht möglicherweise Nokia einfach weniger Chips von Texas Instruments, nachdem die Finnen im August angekündigt hatten, bei den 3G-Chips mit STMicro zusammenzuarbeiten, was als Rückschlag für TI betrachtet wurde.

Richard Windsor, Analyst bei Nomura, vertrat den Standpunkt, das von Texas Instruments gemeinte Unternehmen sei die Motorola Inc, Schaumburg, die im ersten Quartal eventuell noch mehr Marktanteile verloren habe.

Weder Nokia noch STMicro wollten zur Mitteilung von Texas Instruments Stellung nehmen.

Webseite: http://www.nokia.com -Von Adam Ewing, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pia/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.