Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1987 - 

Jetzt Betrieb mit zwei Monitoren möglich:

TI setzt Farbakzente bei Explorer II

FREISING (pi) - Mit einem neuen Farbsystem hat Texas Instruments die erst vor zehn Wochen angekündigten Explorer-II-Arbeitsstationen nachgerüstet. Die neuen Systeme besitzen 16-Zoll-Bildschirme mit einer Auflösung von 1024 mal 808 Bildpunkten und stellen 256 Farben aus 16,7 Millionen Farben dar.

Ein Bit-Mapped-Farbbildpuffer sowie eine Steuereinheit auf der Schnittstellenkarte (CSIB) sollen Anbieterangaben zufolge den Hauptprozessor entlasten sowie die Programmierung vereinfachen. Zusätzlich zur Basiskonfiguration mit einem einzelnen Farbbildschirm unterstützt die CSIB-Karte Konfigurationen mit einem monochromen und einem Farbmonitor.

Farbfenster-System, Farbgrafik-Editor, Farb-Map-Editor und ein spezieller Mikrocode erhöhen von der Software-Seite her die Systemleistung. Bereits vorhandene monochrome Explorer-Applikationen lassen sich laut TI auch auf den Explorer-Farbsystemen ausführen.

Die Preise für die Farbsysteme liegen 17 000 Mark über denen für die verschiedenen Monochrom-Systeme, die je nach Ausführung und Abnahmemenge zwischen 100 000 Mark und 300 000 Mark kosten.