Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.2004

Ticker

Verity

Der Wissens-Management-Anbieter Verity schloss sein zweites Fiskalquartal (Ende: 30. November) mit einem Umsatz von 28,9 Millionen Dollar ab. Dies waren rund 26 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit übertraf die Company ihre Erwartungen. Der Nettogewinn stieg von 2,4 Millionen auf 3,6 Millionen Dollar. Da auch der Ausblick für das Gesamtjahr positiv ausfiel, legte der Aktienkurs der Softwerker um 15 Prozent zu.

IBM

Big Blue hat sein Portfolio im Bereich Dokumenten-Management erweitert. Der Konzern kaufte den US-amerikanischen Softwareanbieter Green Pasture, ohne finanzielle Details zu nennen. Produkte des langjährigen Partners seien sofort bei IBM verfügbar, hieß es. Die Company beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und ist auf Finanzdienstleister, Versicherungen und die Automobilindustrie spezialisiert, wobei der Schwerpunkt auf der Office-Welt liegt.

Pixelpark

Die Restrukturierung sei in weiten Zügen abgeschlossen, meldet der Internet-Dienstleister Pixelpark. Das Unternehmen erwartet in der zweiten Jahreshälfte 2003 eine Umsatzsteigerung von 25 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten. Für die zweite Hälfte 2004 plane Pixelpark, die Gewinnschwelle zu erreichen; "nachhaltig profitabel" will die Company im Jahr 2005 sein. Künftige Wettbewerber seien nicht mehr nur Internet-Agenturen und IT-Consultants, sondern auch Unternehmensberatungen sowie Hersteller.

Security

Ungebrochen ist der Trend von Unternehmen, in Security-Appliances zu investieren. Für die Paketlösungen aus Hard- und Software spricht laut IDC, dass sich ihre Verwaltung einfacher bewerkstelligen lasse und die Einstiegskosten in der Regel geringer als bei reinen Softwarelösungen seien. Derweil finden sich die Geräte nicht nur in kleinen Unternehmen sowie Außenstellen, sondern zunehmen auch in Backends von Konzernen. Cisco und Netscreen führen das Anbieterfeld an.

Verisign

Mit der Übernahme von Guardent will Verisign sein Angebot und die Kundenbasis im Bereich Managed-Security-Services (MSS) ausbauen. Der Kaufpreis von 140 Millionen Dollar soll in bar und Aktien beglichen werden. Nach der Transaktion verwaltet Verisign eigenen Angaben zufolge rund 2500 Sicherheitseinrichtungen für Unternehmen.