Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.03.2004

Ticker

Belgacom

Der belgische Staats-Carrier Belgacom geht voraussichtlich am 22. März an die Börse. Rund 39 Prozent des Kapitals sollen für 23 bis 26,50 Euro je Anteil auf den Markt gebracht werden. Belgacom gehört zu etwas über der Hälfte dem belgischen Staat, weiterer Großgesellschafter ist die Firma ADSB. An dieser sind unter anderem die Carrier TDC (Dänemark), SBC (USA) und Singapore Telecom beteiligt. Rechnerisch ergibt sich ein Gesamtwert des Unternehmens von rund acht bis neun Milliarden Euro.

Condat

Die Berliner Condat AG übernimmt den Navision-Spezialisten Comtec GmbH. Ein Preis für die ebenfalls in Berlin ansässige Firma wurde nicht genannt, neun Mitarbeiter gehen mit zu Condat. Die Company verspricht sich von dem Deal eine Erweiterung ihrer ERP-Kompetenzen. Der Schwerpunkt von Condat liegt auf den Bereichen E-Business und Mobilfunk.

MIS

Mit Einnahmen auf Vorjahresniveau von 48 Millionen Euro hat die Darmstädter MIS AG ihr Geschäftsjahr 2003 abgeschlossen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich zwar um knapp vier Millionen Euro, blieb mit minus 1,5 Millionen Euro aber immer noch in der Verlustzone und deutlich unter Plan. Der Jahresfehlbetrag schrumpfte von 11,6 Millionen auf zwei Millionen Euro. Für 2004 rechnet die Company nicht mit einer Verbesserung der Inlandsnachfrage.

Colt

Der Carrier Colt Telecom steigerte den Umsatz in Deutschland vergangenes Jahr um sieben Prozent auf 610 Millionen Euro. Zahlen zum Ergebnis wurden nicht bekannt gegeben. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern konnte in allen Quartalen gesteigert werden, hieß es lediglich. Die Londoner Colt-Gruppe setzte 2003 insgesamt 1,75 Milliarden Euro um, der Nettoverlust verringerte sich deutlich auf zuletzt 186 Millionen Euro.

Telefonica

Zur Nummer eins auf dem lateinamerikanischen Mobilfunkmarkt hat sich der spanische Carrier Telefonica aufgeschwungen. Das Unternehmen übernimmt vom US-amerikanischen Konzern Bell South dessen Handy-Geschäft in der Region. Der Wert der Beteiligung wird von Telefonica auf knapp sechs Milliarden Dollar taxiert. Bell South braucht Geld, da die Tochter Cingular den Konkurrenten AT&T Wireless kaufen wird.