Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2004

Ticker

Symantec kauft Antispam-Firma

Nach Brightmail hat sich Symantec einen weiteren Antispam-Spezialisten einverleibt: Für rund 28 Millionen Dollar in bar übernimmt der Sicherheitsspezialist die erst Anfang des Jahres gegründete US-Firma Turntide, die vor allem mit ihrem "Anti-Spam-Router" bekannt geworden ist. Das Gerät soll nicht nur den Empfang von Spam-Mails unterbinden, sondern auch Versender von Massen-Mails identifizieren.

Google geht an die Nasdaq

Google hat sich für eine Zulassung an der US-Technologiebörse Nasdaq entschieden. Die traditionelle New York Stock Exchange (Nyse) geht damit leer aus. Angaben über Termin und Umfang des Börsengangs machte der Suchmaschinenbetreiber nicht. Insider rechnen aber damit, dass die Aktienplatzierung in den kommenden Wochen erfolgen wird. Der Erlös aus dem ersten großen Börsengang in der IT-Branche seit Ende des Dotcom-Booms 2001 wird auf 2,7 Milliarden Dollar geschätzt.

LG Philips vervierfacht Gewinn

Das Joint Venture von LG Electronics und Philips hat im ersten Quartal umgerechnet knapp 610 Millionen Dollar verdient und sein Vorjahresergebnis damit fast vervierfacht. Der Umsatz stieg um 80 Prozent auf rund zwei Milliarden Dollar. Der LCD-Monitor-Hersteller begründete die guten Zahlen mit der großen Nachfrage nach Displays für Fernseher und PCs sowie mit Kostensenkungen.

SCM verfehlt Prognose

SCM Microsystems hat seine Umsatzprognose im zweiten Quartal deutlich verfehlt. Die Einnahmen lagen bei rund 11,5 Millionen Dollar, bislang war der IT-Sicherheitsspezialist von Einnahmen zwischen 13 und 15 Millionen Dollar ausgegangen. Als Grund nannte SCM die geringe Nachfrage nach Zugangsmodulen für das digitale Fernsehen in Europa sowie rechtliche Probleme im Zusammenhang mit einer neuen Produktlinie.

NCR übertrifft Erwartungen

Das Ergebnis von NCR wird die Erwartungen im zweiten Quartal deutlich übertreffen. Der US-amerikanische Anbieter von Data-Warehousing-Lösungen und Geldautomaten geht von einem Umsatzanstieg um sechs Prozent auf 1,44 bis 1,45 Milliarden Dollar aus. Der Pro-forma-Gewinn werde bei mehr als 35 Cent pro Aktie liegen - Analysten hatten mit 18 Cent gerechnet. Der Nettoprofit soll sogar auf über 1,25 Dollar pro Anteilschein steigen.