Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2003

Ticker

SHS Informationssysteme

Mit einer Gesamtleistung von 7,9 Millionen Euro im ersten Quartal des Geschäftsjahres hat der IT-Dienstleister SHS Informationssysteme fast an den Wert des Vorjahreszeitraums anknüpfen können. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fiel mit rund 200000 Euro erneut leicht positiv aus. Aufgrund von Abschreibungen belief sich das Vorsteuerergebnis auf minus 1,3 Millionen Euro. Der operative Cashflow wurde auf minus 285000 Euro "deutlich verbessert", hieß es.

Linux-Partnerschaft

Fujitsu und der Linux-Distributor Red Hat haben ihre bisherige Partnerschaft ausgebaut. Die Firmen wollen bei der Softwareentwicklung, dem Marketing, dem Vertrieb sowie dem Support zusammenarbeiten, um Linux für unternehmenskritische Anwendungen zu verbessern, hieß es. Als Hardwareplattform sind Fujitsu-Server mit Intels Itanium- und Xeon-Prozessoren vorgesehen.

PSI

Von 35,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum schrumpfte der Umsatz der PSI AG im ersten Quartal 2003 geringfügig auf 34 Millionen Euro. Während das Segment Netz-Management zulegte, büßten die Bereiche Produktions- und Informations-Management deutlich ein. Das operative Ergebnis fiel mit minus 970000 Euro negativ aus, nachdem ein Jahr zuvor noch rund eine halbe Million Euro Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Innerhalb eines Jahres verringerte sich die Mitarbeiterzahl der Berliner um rund 100 auf 1245.

Neuer Partner für Tamino

Die Darmstädter Software AG hat eine Allianz mit dem Integrationsspezialisten Seeburger geschlossen. Deren B-to-B-Lösungen sollen künftig von der Software AG vertrieben werden, während im Gegenzug die Werkzeuge "Tamino" und "Entire X" auch von Seeburger angeboten werden. Ziel sei es darüber hinaus, die Produkte der Unternehmen leichter verbinden zu können.

MIS

Erfolgreich verlief der Start der Darmstädter MIS AG ins Geschäftsjahr: Im ersten Quartal setzte das Unternehmen mit 12,5 Millionen Euro 17 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum um. Das Ebit belief sich auf 370000 Euro, nachdem ein Jahr zuvor unter dem Strich noch ein Verlust von 3,5 Millionen Euro herausgekommen war. Im Gesamtjahr soll der Umsatz gegenüber 2002 leicht gesteigert und zudem ein positiver operativer Cashflow ausgewiesen werden.