Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.07.2002

Ticker

AC-Service/Steeb

Die SAP-Tochter Steeb Anwendungssysteme GmbH arbeitet künftig mit der Stuttgarter AC-Service AG zusammen. Im Zentrum der Partnerschaft stehen die Branchenlösungen "Protrade" und "Proserv", die auf Mysap.com aufbauen und von einer AC-Service-Gesellschaft entwickelt worden sind. Steeb bringt die Kunden, die SAP-Lizenzen und die Infrastruktur in die Allianz ein; AC-Service stellt und implementiert die Branchen-Templates.

Wanadoo

Der französische Internet-Service-Provider Wanadoo hat in den ersten sechs Monaten des Jahres insgesamt 918 Millionen Euro eingenommen, ein Drittel mehr als noch im gleichen Zeitraum 2001. Das Ebitda der France-Télécom-Tochter belief sich auf 29 Millionen Euro. Die Hälfte seiner rund 6,8 Millionen Kunden hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge außerhalb Frankreichs. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate stieg die Zahl der Breitband-Surfer von 270000 auf 833000 an.

Autodesk

Der kalifornische CAD-Spezialist Autodesk kürzt wegen der Branchenkrise die Gehälter seiner Manager. CEO Carol Bartz wird in den nächsten sechs Monaten auf 20 Prozent und die Manager unter ihr auf zehn Prozent des Salärs verzichten. "Normale" Angestellte erhalten in diesem Jahr keine Lohnerhöhung und wurden aufgefordert, im Sommer unbezahlten Urlaub zu nehmen. Wenn alle 3700 Mitarbeiter auf einen Arbeitstag verzichten, soll sich das Ergebnis Berichten zufolge um eine Million Dollar verbessern.

ZVEI

Der Halbleitermarkt in Deutschland schnitt im Juni erneut deutlich schlechter als im Vorjahresmonat ab. Nach einer Untersuchung des Branchenverbandes ZVEI verringerte sich der Auftragseingang um 21 Prozent. Die für das laufende Quartal geplante positive Entwicklung muss voraussichtlich auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Die schwungvoll begonnene Erholung der letzten Monate zeige jetzt deutliche Schwächeerscheinungen, hieß es.

Plumtree

Der Portalanbieter Plumtree hat im zweiten Quartal seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent auf 22,6 Millionen Dollar steigern können. Der Nettogewinn betrug 1,3 Millionen Dollar. Ende Juni 2001 hatte das Unternehmen noch einen Nettoverlust von einer Million Dollar ausgewiesen. Der Umsatz blieb hinter den Erwartungen der Wallstreet zurück, der Gewinn übertraf die Prognosen der Analysten.