Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2001

Ticker

HP kauft gebrauchte Netzprodukte

Im Rahmen eines Rückkaufprogramms gewährt HP deutschen Händlern eine herstellerunabhängige Vergütung auf alle gebrauchten Routing-Switches, Switches, Hubs und Switch-Module. Die Rückzahlung, deren Höhe sich nach der Port-Anzahl richtet, erfolgt allerdings nur in Verbindung mit dem Kauf eines HP-Netzproduktes. Das Angebot ist bis Ende Mai befristet, eine Liste der Geräte finden Händler im Internet unter www.hp-trade-in.de.

Icon Medialab schrieb im Fiskaljahr 2000 rote Zahlen

Europas zweitgrößte Multimedia-Agentur, die schwedische Icon Medialab, schreibt im Geschäftsjahr 2000 einen Verlust inklusive Firmenwertabschreibungen von 267 Millionen Euro. Das operative Ergebnis beläuft sich auf minus 22,8 Millionen Euro, 1999 lag der Betrag bei minus 12,7 Millionen Euro. Der Umsatz der Schweden wuchs von 46 Millionen auf 190 Millionen Euro.

EDS rechnet 2001 mit zweistelligem Wachstum

Der IT-Dienstleister Electronic Data Systems (EDS) rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem zweistelligen organischen Wachstum. Der Umsatz für das vergangene Geschäftsjahr belief sich auf 19,2 Milliarden Dollar. Wie das Unternehmen meldete, konnten bereits im vierten Quartal 2000 Verträge über knapp 16 Milliarden Dollar abgeschlossen werden. Dies entspricht einem Wachstum von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Worldcom muss entlassen

Nach wochenlangen Dementis ist es nun amtlich: Der unter Druck geratene US-Carrier Worldcom wird 6000 seiner insgesamt 90000 Mitarbeiter auf die Straße setzen. Der TK-Konzern muss seine Kosten reduzieren und den anhaltenden Rückgang der Gewinne stoppen. Im vierten Quartal 2000 hatte Worldcom einen Nettoprofit von 585 Millionen Dollar ausgewiesen. Im vergleichbaren Vorjahresquartal betrug das Plus noch 897 Millionen Dollar. Der Umsatz war in diesem Zeitraum von 1,8 auf 1,7 Milliarden Dollar gefallen.

Vertical Net enttäuscht

Der B-to-B-Marktplatzspezialist Vertical Net enttäuschte mit den Ergebnissen für das vierte Quartal im Geschäftsjahr 2000. Gegenüber dem Vorjahr wuchs der Nettoverlust von 15,3 Millionen auf 193,2 Millionen Dollar. Im selben Zeitraum stieg der Umsatz von 7,8 Millionen auf 40,7 Millionen Dollar.