Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.10.2000

Ticker

TELEKOM HERABGESTUFT

Die Londoner Rating-Agentur Standard & Poor''s (S&P) hat die Bewertung für Bonität der Deutschen Telekom AG, Bonn, heruntergestuft. Die starke Expansion in neue Geschäftsfelder und die damit verbundenen weniger stabilen Ertragszuflüsse haben nach Ansicht von S&P das finanzielle Profil der Telekom geschwächt.

MCI WORLDCOM BÜNDELT SEIN EUROPA-GESCHÄFT

Der US-Carrier MCI Worldcom will die Aktivitäten der 13 europäischen Hauptquartiere vereinheitlichen. So plant die Europa-Chefin Lucy Woods ab dem 1. November europaweit einheitliche Dienstleistungen anzubieten und mit einer neuen Konzernstruktur Kosten zu sparen. Unter anderem sollen Abrechnungssystem, Netzwerk, Finanzen und Controlling zusammengelegt werden. Die Neuerungen dürften laut einem Bericht des "Handelsblatt" dazu beigetragen haben, dass der bisherige Deutschland-Chef Stefan Hischer auf den Chefsessel des Richtfunkanbieters Star One GmbH gewechselt hat.

RISIKOKAPITAL VON SUN

Sun Microsystems plant einen Risikokapital-Fonds in Höhe von 250 Millionen Dollar für Startups im asiatisch-pazifischen Raum aufzulegen. Sun startet mit 50 Millionen Dollar, der Rest soll von vor Ort ansässigen Kapitalgebern kommen.

IBM BAUT MEHR CHIPS

IBM will 2,5 Milliarden Dollar in die Ausweitung der Chipproduktion im US-Bundesstaat New York investieren, was Teil eines weltweiten Expansionsplans in Höhe von fünf Milliarden Dollar ist. Big Blue hofft, der erste Chiphersteller zu werden, der mikroskopisch dünne Leiterbahnen im Chip in Masse produzieren kann, und verspricht sich davon einen technologischen Durchbruch. Darüber hinaus sind ein Ausbau der Kapazitäten der Werke in Vermont und im japanischen Yasu geplant.

NTT DOCOMO GOES UK

Der größte japanische Mobilfunkanbieter NTT Docomo, Tokio, wird ein europäisches Tochterunternehmen gründen. Die Docomo Europe Ltd., London, soll vorerst für den Kontakt zu den Partnern KPN Mobile und Hutchinson 3G UK Holdings zuständig sein und sich mit der Entwicklung neuer Geschäftsfelder für Multimedia- und UMTS-Techniken befassen.