Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.08.2003

Ticker

Secure Computing

Mit einem Umsatz von 18,2 Millionen Dollar schloss der Sicherheitsspezialist Secure Computing das zweite Quartal ab. Dies bedeutet einen Anstieg der Einnahmen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um zehn Prozent. Das operative Ergebnis belief sich auf knapp eine Million Dollar, der Nettogewinn auf genau eine Million Dollar. Zudem gab die Company bekannt, den Anbieter von Content-Filter-Programmen N2H2 zum Preis von 20 Millionen Dollar übernehmen zu wollen.

Business Objects

Der Business-Intelligence-(BI-)Spezialist Business Objects konnte das zweite Quartal mit Einnahmen von 129 Millionen Dollar abschließen, 16 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze mit Softwarelizenzen stiegen um drei Prozent auf 62,7 Millionen Dollar. Dagegen schrumpfte der Nettogewinn geringfügig von 11,9 Millionen auf 11,5 Millionen Dollar. Im laufenden Berichtszeitraum erwartet Business Objects Einnahmen von 121 bis 124 Millionen Dollar bei rund zehn Millionen Dollar Nettoprofit.

Xerox

Der Umsatz des zweiten Quartals schrumpfte bei Xerox gegenüber dem Vorjahr um ein Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn stagnierte bei 86 Millionen Dollar. In beiden Fällen konnten die Erwartungen der Analysten übertroffen werden. Nach eigenen Angaben hat der Konzern zwischen April und Juni die Schulden um 2,5 Milliarden Dollar reduzieren können. Der Wert der liquiden Mittel am Ende des Quartals belief sich auf 2,3 Milliarden Dollar.

Manhattan Associates

Supply-Chain-Spezialist Manhattan Associates steigerte den Umsatz im zweiten Quartal um 13 Prozent gegenüber Vorjahr auf 51 Millionen Dollar. Mit Programmen nahm die Company 11,4 Millionen Dollar ein, mit Dienstleistungen setzte Manhattan 33,4 Millionen Dollar um. Der Nettogewinn schrumpfte von 6,25 Millionen Dollar vor einem Jahr auf 5,8 Millionen Dollar.

Microstrategy

Um fast 19 Prozent auf 43,6 Millionen Dollar kletterte der Umsatz von Microstrategy im zweiten Quartal verglichen mit der Vorjahresperiode. Auch der Nettogewinn fiel mit 2,3 Millionen Dollar besser aus, als von der Wallstreet erwartet worden war. Wegen Sonderaufwendungen im laufenden Quartal prognostizierte die Company einen Nettoverlust für das Gesamtjahr.