Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.2002

Ticker

TDS stabilisiert sich

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres hat die TDS AG, Neckarsulm, Einnahmen in Höhe von 26,4 Millionen Euro erzielt. Damit lag der Umsatz auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) belief sich auf 800000 Euro, nachdem im dritten Quartal 2001 noch ein Minus von 5,2 Millionen Euro erwirtschaftet worden war. Für das laufende vierte Quartal erwartet der IT-Dienstleister ein besseres Ergebnis.

Zweistelliges Wachstum

Das Münchner Software- und Serviceunternehmen Consol GmbH hat im vergangenen Geschäftsjahr (Ende: 30. September) insgesamt 10,5 Millionen Euro umgesetzt. Dies bedeutet einen Anstieg um knapp 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ein genaues Ergebnis wies die privat geführte Firma nicht aus. Innerhalb der nächsten drei Jahre will Consol den Umsatz verdoppeln.

Immer mehr Firmenpleiten

Nach Angaben des Dienstleisters Creditreform wird die Zahl der Unternehmensinsolvenzen auch im kommenden Jahr wachsen. Für 2003 gehen die Experten von einem Anstieg auf weit mehr als 42000 Firmenpleiten aus. In diesem Jahr soll sich die Zahl der Insolvenzen auf den Rekordwert von 37700 belaufen, ein Plus von 16 Prozent gegenüber 2001. Rund 590000 Arbeitsplätze seien von der Pleitewelle betroffen, hieß es.

Mapics schluckt Frontstep

Der ERP-Anbieter Mapics will den Wettbewerber Frontstep übernehmen. Der Handel soll mittels eines Aktientauschs über die Bühne gehen, wobei 4,2 Millionen Mapics-Anteilscheine an die Frontstep-Aktionäre fließen. Gemeinsam verfügen die US-amerikanischen Unternehmen nach eigenen Angaben über mehr als 10 000 ERP-Implementierungen sowie einen Umsatz von rund 220 Millionen Dollar.

E-Procurement außer Haus

Business-Process-Outsourcing (BPO) erfreut sich auch im Krisenjahr 2002 großer Beliebtheit. Laut einer aktuellen Untersuchung von Gartner Dataquest haben allerdings bislang erst sechs Prozent der Unternehmen Teile ihrer Procurement-Funktionen außer Haus gegeben. Ein Drittel aller Teilnehmer der Befragung planen jedoch in den nächsten zwei Jahren, Softwareplattformen für die Beschaffung von externen Dienstleistern errichten und pflegen zu lassen.