Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.2001

Ticker

Autodesk mit guten Resultaten

Der Münchner CAD-Software-Spezialist Autodesk kann mit dem vergangenen Geschäftsjahr zufrieden sein. Der Nettoumsatz für das vierte Quartal beträgt 243 Millionen Dollar und liegt damit sieben Prozent über dem Vergleichsquartal. Gleich zehn Prozent Steigerung sind es beim Nettoumsatz für das gesamte Jahr. Dieser ist von 848 Millionen auf 936 Millionen Dollar angewachsen. Und noch der Nettogewinn: 28 Millionen Dollar im vierten Quartal und 93 Millionen Dollar für das komplette Geschäftsjahr.

Siemens geht nach Brasilien

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions & Services (I & S) hat den in Rio de Janeiro ansässigen IT-Lösungsanbieter Chemtech Servicios de Engenharia e Software Ltda. erworben. Der Kaufpreis für die Brasilianer, die im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 4,4 Millionen Euro erzielten, wurde nicht bekannt gegeben. Chemtech ist in erster Linie in den Bereichen Öl und Gas sowie in der Metallindustrie tätig.

Kienbaum goes USA

Ebenfalls expandieren will die Personal- und Managementberatung Kienbaum. Die Gummersbacher sind derzeit in Verhandlungen mit einer amerikanischen Personalberatung, deren Namen bisher aber noch geheim gehalten wird. Das deutsche Consulting-Unternehmen, das letztes Jahr mit einem Plus von 31 Prozent ihren bisher besten Umsatz von 210 Millionen Mark erwirtschaftete, plant eine Kooperation mit der Option auf eine spätere Mehrheit.

MuM erwirbt weitere 20 Prozent an CCS

Mensch und Maschine Software AG (MuM), Anbieter von CAD-Lösungen, erhöht zum 1.4. 2001 ihren Anteil an der CCS GmbH von 40 auf 60 Prozent. Die bei München ansässige AG übernimmt damit die Anteile des bisherigen Geschäftsführers Gerhard Lutz. Gleichzeitig ist die Umbenennung der CCS in Euklid Software GmbH geplant.

Getronics besser als erwartet

Die niederländische Getronics, durch die Übernahme von Wang Global zum fünfgrößten IT-Dienstleister weltweit avanciert, hat ihre Bilanz für das vergangene Geschäftsjahr veröffentlicht. Der Gewinn vor Goodwill-Abschreibung betrug 158 Millionen Euro, elf Prozent weniger als 1999 (177 Millionen Euro). Die Finanzwelt hatte mit 132 bis 173 Millionen Euro Profit gerechnet. Die Einnahmen steigerte Getronics um 13 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro.