Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.2001

Ticker

Im Plus

Der Software-Dienstleister P&I Personal & Informatik AG meldet die Erreichung der Gewinnzone. Erwirtschaftet wurde im letzten Geschäftsjahr ein Gewinn vor Steuern und Zinsen von knapp 1,1 Millionen Euro, nachdem die Wiesbadener im Jahr zuvor noch ein Minus von 2,5 Millionen Euro bekannt gaben. Erhöht hat sich auch der Umsatz auf 27,7 Millionen Euro. Einziger Wermutstropfen: Der Kurs der Aktie liegt immer noch zirka 70 Prozent unter dem Emissionspreis.

Noch im Minus

Die Saarbrückener Orbis AG muss für das erste Quartal ein operatives Ergebnis von minus 1,3 Millionen Euro veröffentlichen. Tröstlich immerhin der Umsatzanstieg von 74 Prozent auf 8,7 Millionen Euro. Da außerdem laut Firmen-angaben die Auftragslage sehr gut ist, hält Orbis an seinem Umsatzziel von rund 40 Millionen Euro und einem positiven EBIT-Resultat für dieses Jahr fest.

Börsengang

Der bereits für letzten Herbst angekündigte Börsengang der Alcatel-Tochter Nexans wird nun realisiert. Der weltweit drittgrößte Kabelhersteller bietet ab sofort bis zu 25 Millionen Aktien an, die zwischen 23,50 und 27 Euro kosten sollen. Damit bleiben sie allerdings weit unter den Erwartungen der Analysten, die mit 40 bis 46 Euro gerechnet hatten. Die Zeichnungsfrist endet am 12. Juni und soll Alcatel einen Erlös von 675 Millionen Euro einbringen.

Weiterhin erfolgreich . . .

... gibt sich das kalifornische Unternehmen Agile Software Corporation. Nach einem guten dritten Quartal meldet der B-to-B-Lösungsanbieter für das vierte Quartal Gesamteinnahmen in Höhe von 26 Millionen Dollar bei einer Steigerungsrate von 141 Prozent. Noch höher liegt die Steigerung für das gesamte Geschäftsjahr: satte 170 Prozent oder 87,1 Millionen Dollar. Auch der Proforma-Nettoverlust verringerte sich von 7,1 Millionen Dollar auf 4.0 Millionen Dollar.

Immer noch schwach . . .

... startet die Easy Software Gruppe in das neue Jahr. Nachdem der DMS-Spezialist bereits im letzten Jahr hinter seinen eigenen Erwartungen blieb, ist auch das erste Quartal 2001 nicht besonders erfolgreich gelaufen. Überzeugen konnte die Easy Software AG mit einem Gewinn von 448000 Euro. Der Umsatz beträgt dagegen nur 11,6 Millionen Euro, was laut Firmenangaben 23 Prozent der geplanten Gesamtumsätze sind. Die Mülheimer hoffen nun auf ein stärkeres zweites Halbjahr.