Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.2001

Ticker

Aus der Reihe

Ganz gegen den derzeit negativen Branchentrend segelt das Online-Auktionshaus E-Bay. Die US-Company meldet für das am 30. Juni beendete zweite Quartal einen Nettogewinn von 24,9 Millionen Dollar. Dieser Wert liegt um 80 Prozent über den Prognosen der Analysten. Im vergleichbaren Vojahresquartal wies E-Bay einen Nettoertrag von 7,5 Millionen Dollar aus. Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich von 98,2 auf 180,9 Millionen Dollar.

Trübe Aussichten

Kein Ende der geschäftlichen Misere ist indes bei Gateway in Sicht. Der PC-Direktanbieter schloss das zweite Quartal schlechter als erwartet ab. Die Umsätze fielen im Vorjahresvergleich von 2,2 auf 1,5 Milliarden Dollar, der Verlust nach Steuern und Sonderabschreibungen beträgt 20,8 Millionen Dollar. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte Gateway noch einen Nachsteuergewinn von 118 Millionen Dollar erzielt.

Zurückgerudert

Der Monitor- und Computerhersteller Maxdata AG hat seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigiert. Statt eines Umsatzes von 1,85 Milliarden Mark rechne man 2001 nur noch mit Einnahmen zwischen 1,5 und 1,6 Milliarden Mark, teilte das Unternehmen mit. Zudem werde das Ebit "nicht deutlich über 30 Millionen Mark liegen". Das zweite Quartal lag nach vorläufigen Zahlen mit einem Umsatz von 313 Millionen Mark und einem Ebit von 7,1 Millionen Mark "trotz anhaltender Nachfrageschwäche" im Plan.