Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.2001

Ticker

Sauberes Web

Der Branchenverband Eco Electronic Commerce Forum e.V. setzt sich für ein "sauberes" Internet ein. Unter der Bezeichnung "Newswatch" hat die Organisation auf ihrer Homepage www.eco.de eine Beschwerdestelle eingerichtet, die Hinweise auf rechtsextreme, kinderpornografische oder andere illegale Inhalte in Newsgroups entgegennimmt.

Scala im Plus

Der niederländische ERP-Anbieter Scala Business Solutions hat im zweiten Quartal 2001 einen Gewinn erzielt. Das Plus betrug rund eine Million Dollar, während im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch ein Nettoverlust von 17,9 Millionen Dollar verzeichnet worden war. Damals hatte der Umsatz 17,8 Millionen Dollar betragen, aktuell nahmen die Niederländer 17,3 Millionen Dollar ein. In den letzten Monaten hat das Unternehmen seine Belegschaft um 30 Prozent reduziert.

Lizenz-Boom bei der SAG

Die Software AG hat ihren Umsatz im zweiten Fiskalquartal 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 56 Prozent auf 159,1 Millionen Euro gesteigert. Unternehmensangaben zufolge schlugen dabei die Lizenzeinnahmen mit einem Zuwachs von 88 Prozent zu Buche. Das Dienstleistungsgeschäft wuchs um 26 Prozent auf 48,5 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss des Software- und Systemhauses lag bei 12,3 Millionen Euro oder 46 Cent pro Aktie. Im Vorjahresvergleichszeitraum hatte der Profit 40 Cent je Anteilschein betragen.

EDS steigert sich

Der IT-Dienstleister EDS hat im abgelaufenen zweiten Quartal seinen Reingewinn um 18 Prozent auf 300 Millionen Dollar ausbauen können, der Gewinn pro Aktie beträgt 62 Cent. Der Gesamtumsatz belief sich auf 5,1 Milliarden Dollar. Ohne Verträge mit der ehemaligen Muttergesellschaft General Motors stieg das Geschäft nach Angaben der Texaner um 17 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar an.

Iona fällt ins Minus

Der irische Middleware-Spezialist Iona Technologies hat seinen Umsatz im zweiten Fiskalquartal 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 49 Prozent auf 51,5 Millionen Dollar gesteigert. Unter Berücksichtigung von einmaligen Aufwendungen ergibt sich für den Zeitraum ein Nettoverlust von 28,7 Millionen Dollar. Im Vorjahr wies die Firma noch einen Gewinn von 2,2 Millionen Dollar oder elf Cent je Anteilschein aus.