Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.2001

Ticker

Itelligence

Der Bielefelder IT-Dienstleister Itelligence AG stellt sich neu auf. In diesem Zusammenhang passt sich der Geschäftsbereich SAP an die Strukturen des Walldorfer Softwarekonzerns an, meldete das Unternehmen. Die Geschäftsprozesse werden künftig zentral gesteuert, die alte regionale Ausrichtung hat ausgedient. In Deutschland trennt man sich von 50 Mitarbeitern, in den USA fallen 40 Stellen weg.

Inktomi

Besser als die Erwartungen der Analysten will das Web-Softwareunternehmen Inktomi im vierten Fiskalquartal (Ende: 30. September) abschneiden. Der Verlust belaufe sich nur auf 14 bis 15 Cent je Aktie vor Sondereffekten, während die Wallstreet von minus 17 Cent pro Anteilschein ausgegangen war. Der Quartalsumsatz liegt wie geplant bei rund 39 Millionen Dollar. Trotzdem will Inktomi knapp 20 Prozent der Belegschaft oder 150 Mitarbeiter feuern.

Justbooks.de

"Ein globaler Internet-Marktplatz für antiquarische Bücher" entsteht in Kürze laut Justbooks.de. Die Düsseldorfer Firma wurde Anfang Oktober vom kanadischen Wettbewerber Abebooks.com für eine nicht genannte Summe übernommen. Der Handel wird per Aktientausch mit dem Hauptaktionär von Justbooks.de, dem Unternehmen Hubert Burda Medien, vollzogen. Auf dem neuen Marktplatz sollen rund 10000 Antiquariate aus 40 Ländern ihre Druckwerke anbieten.

Mensch und Maschine

Adi Drotleff, der Gründer der Mensch und Maschine AG, kann offenbar von eigenen Aktien nicht genug bekommen. Diesmal erwarb er außerbörslich ein Paket von 270000 Anteilen aus dem Familienkreis. In den vergangenen zwölf Monaten habe Drotleff insgesamt 400000 Aktien "aus dem Markt genommen", hieß es aus dem Unternehmen. Der Chef hält jetzt rund 63 Prozent an Mensch und Maschine.

SER Systems

Der Dokumenten-Management-Spezialist SER Systems hat eine Umsatzwarnung für das dritte Geschäftsquartal 2001 veröffentlicht. Aufgrund der Terroranschläge in den USA liegen die Einnahmen aus dem Amerika-Geschäft rund 6,5 Millionen Euro unter Plan. Mit Hinsicht auf die wirtschaftliche Unsicherheit erwartet das Unternehmen, dass der gesunkene US-Umsatz im dritten Geschäftsquartal 2001 nicht vor dem ersten Fiskalquartal 2002 ausgeglichen werden kann.