Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.12.2001

Ticker

Internolix dreht

Die Maßnahmen zur Kostensenkung und Neuausrichtung hätten im dritten Quartal zu einem "klassischen Turnaround" geführt, berichtet das ehemalige Softwarehaus Internolix. Der Umsatz betrug 4,2 Millionen Euro, rund 200000 Euro weniger als noch im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) der inzwischen zur "digitalen Mediengruppe" gewandelten Firma belief sich nach hohen Vorjahresverlusten nun auf 260 000 Euro.

Das Ländle informiert

Die Internet-Initiative des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg hat ihre Website für Mittelständler zum Bereich Außenwirtschaft aktualisiert. Unter www.bw-export.net finden sich Informationsangebote rund um die Frage, wie sich das Internet für den Export instrumentalisieren lässt. Zudem gibt es Hinweise auf Beratungs- und Weiterbildungsangebote für den Mittelstand sowie Veranstaltungen der Initiative.

Plenum wächst

Mit einem Umsatzwachstum von knapp 50 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres konnte der Wiesbadener IT-Dienstleister Plenum AG die eigenen Erwartungen übertreffen. Die Einnahmen beliefen sich zum Stichtag 30. September auf 48,3 Millionen Euro. Das Ebitda betrug 4,1 Millionen Euro und lag damit 33 Prozent über dem Vorjahreswert. Plenum gab sich zuversichtlich, das Umsatzziel für das Gesamtjahr von 65 Millionen bei einem Ebitda von 5,1 Millionen Euro zu erreichen.

Update wendet

Nach einer gravierenden Umstrukturierung Anfang des Jahres sieht sich der Softwareanbieter Update.com wieder im Plan. Die Wiener Spezialisten für Customer-Relationship-Management (CRM) haben im dritten Quartal 3,8 Millionen Euro umgesetzt. Der Nettoverlust wurde verglichen zum Vorquartal um 59 Prozent reduziert und beläuft sich nun auf 3,1 Millionen Euro. Die Liquiditätsreserven der Firma reichen noch zwölf Monate aus.

Frogdesign reicht ein

Nach 32 Jahren Geschäftstätigkeit hat das Design- und Multimedia-Unternehmen Frogdesign beim Amtsgericht Tübingen einen Insolvenzantrag eingereicht. Die Firma entwarf beispielsweise den ersten Würfel-Mac und den Next Cube, Logos und GUIs für SAPs R/3 und Mysap.com, das Corporate Design von Intershop oder das Fahnenlogo von Windows XP.