Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.01.2000

Ticker

Mobilcom kauft D Plus

Die Mobilcom AG, Büdelsdorf, hat 100 Prozent der Anteile an dem Full-Service-Provider D Plus erworben. Mobilcom übernimmt das Unternehmen vom bisherigen Eigentümer Unisource. Die Bezahlung der D-Plus-Anteile an Unisource erfolgt durch drei Millionen Mobilcom-Aktien im Wert von rund 500 Millionen Mark sowie einen Betrag von 50 Millionen Mark in bar. Die profitabel arbeitende D Plus erwartet für 1999 einen Umsatz von rund 625 Millionen Mark. Mobilcom erhält durch die Übernahme rund 500 000 neue Kunden und stärkt seine Vertriebskanäle um 2500 Fachhändler.

INTEL VERKAUFT BEREICH FÜR SPEICHERKARTEN

Intel hat seinen Bereich für Flash-Speicherkarten verkauft. Für rund 13,2 Millionen Dollar übernimmt der Hersteller Centennial Technologies die Sparte. Eigenen Angaben zufolge will Centennial das Geschäft mit den Speicherkarten, die als Ersatz für Festplatten in Laptop-Computern eingesetzt werden, weiter ausbauen.

GEWINNWARNUNG I: PROUT AG

Die Prout AG hat ihre Ertragsprognose für das Geschäftsjahr 1999/2000 (Ende: 29. Februar) nach unten korrigiert. Erwartet wird nun ein Fehlbetrag von gut 1,5 Millionen Mark. Das ursprünglich angestrebte ausgeglichene Ergebnis werde damit erst mit "einer gewissen zeitlichen Verzögerung" erzielt, hieß es in einer Ad-hoc-Mitteilung des am Neuen Markt notierten Anbieters digitaler Druck- und Kopier-Lösungen. Als Grund für die momentan noch bestehende Ertragslücke nannte das Unternehmen die Investitionszurückhaltung vieler Kunden im Zusammenhang mit der Jahr-2000-Problematik.

GEWINNWARNUNG II: LUCENT TECHNOLOGIES

Der US-TK-Ausrüster Lucent Technologies überraschte die Wallstreet mit einer Gewinnwarnung. Der Ertrag je Aktie werde sich im ersten Quartal (Ende: 31. Dezember 1999) voraussichtlich nur auf 36 bis 39 Cent je Aktie belaufen. Die Prognosen der meisten Analysten hatten sich zuletzt bei 54 Cent eingependelt. Der Grund für das enttäuschende Ergebnis liege primär in Kapazitätsengpässen, teilte Lucent mit. Vor allem die extrem hohe Nachfrage im Carrier-Geschäft nach Glasfaserequipment habe nicht befriedigt werden können.