Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2000

Ticker

QUANTUM STEIGERT JAHRESUMSATZ

Die Quantum Corp. DLT & Storage Systems Group, Genf, hat im Geschäftsjahr 2000, das am 31. März 2000 endete, einen Umsatz von 1,4 (1999: 1,3) Milliarden Dollar erwirtschaftet. Der Gewinn vor Steuern erhöhte sich von 264,3 auf 267,4 Millionen Dollar. Daraus ergibt sich ein Gewinn je Aktie von 0,86 (1999: 0,73) Dollar.

COMPUTER EQUIPMENT MIT ERGEBNIS ZUFRIEDEN

Die Computer Equipment AG, Bielefeld, ein Hersteller von Archivierungs- und Workflow-Systemen, hat das erste Quartal 2000 mit einem Umsatz von 25,8 Millionen Mark abgeschlossen, was einem Zuwachs von 59 Prozent entspricht. Auch das Einkommen vor Steuern hat sich erhöht. Nach einer Steigerung um 75 Prozent liegt es bei 3,5 Millionen Mark.

SOFTBANK ERZIELT WENIGER GEWINN UND UMSATZ

Die Tokioter Softbank Corp. hat für das im März beendete Geschäftsjahr 1999/2000 einen Gewinnrückgang um 78 Prozent auf rund 168 Millionen Mark gemeldet. Der Umsatz gab im Jahresvergleich um 20 Prozent auf rund 8,2 Milliarden Mark nach. Softbank zählt zu den größten Finanziers junger Internet-Firmen auf der Welt.

CALDERA: HOHER VERLUST

Der US-amerikanische Linux-Anbieter Caldera Systems hat im zweiten Quartal 2000 einen Umsatz von 1,4 Millionen Dollar erwirtschaftet. Das entspricht einer Steigerung um 150 Prozent. Des Weiteren meldet das Unternehmen einen Nettoverlust in Höhe von 9,2 Millionen Dollar, beziehungsweise 0,32 Dollar je Stammaktie.

ATOS MIT WENIGER GEWINN

Der Umsatz des IT-Dienstleisters Atos ist im ersten Halbjahr zum 31. März 2000 um fünf Prozent auf 565,6 Millionen Euro gestiegen. Das operative Ergebnis fiel um 13 Prozent auf 46,8 Millionen Euro, der Gewinn liegt mit 20 Millionen Euro 18 Prozent unter dem des Vorjahreszeitraums.

WWL legt zu

Die Nürnberger Internet-Agentur WWL Internet AG hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2000 einen Umsatz von 3,4 Millionen Euro erzielt und damit die Zahlen des entsprechenden Vorjahresabschnitts um 224 Prozent übertroffen.