Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2000

Ticker

RAG INFORMATIK ERHÖHT ANTEIL AN SAARDATA

Die Rag Informatik GmbH, Gelsenkirchen, hat ihren Anteil an der Saardata GmbH, Saarbrücken von 50 auf 100 Prozent erhöht. Der gesamtheitliche Anteilserwerb durch Rag Informatik erfolgt, um innerhalb des gesamten Rag-Konzerns eine einheitliche IT-Strategie fortzuführen. Die unternehmerische Selbständigkeit der Saardata bleibt erhalten.

QXL WEITER IN DEN ROTEN ZAHLEN

Das britische Web-Auktionshaus QXL.com, das sich jüngst den Hamburger Konkurrenten Ricardo.de einverleibt hatte, hat für das vierte Quartal seines abgelaufenen Fiskaljahres einen operativen Verlust von 35 (Q3/ 2000: 35,6) Millionen Mark ausgewiesen. Für das gesamte Geschäftsjahr 1999/2000 meldete die Company einen operativen Jahresfehlbetrag von gut 102 Millionen Mark; die Einnahmen beliefen sich auf 21,5 Millionen Mark (Vorjahr minus 6,6 und 7,8 Millionen Mark).

TISCON FUSIONIERT MIT HMP

Der Software-Dienstleister Tiscon AG Infosystems, Langenau, und die HMP Innovative Softwarelösungen GmbH werden fusionieren. Aufgrund der unterschiedlichen Rechtsform der beiden Gesellschaften erfolge der Zusammenschluss in Form der Einbringung sämtlicher Anteile an HMP im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung in die Tiscon AG, hieß es.

MSH-ÜBERNAHME PERFEKT

Das Bundeskartellamt hat der Übernahme des Consulting-Unternehmens MSH International Service AG durch den Hamburger Infrastruktur-Dienstleister Systematics AG zugestimmt. Durch den Zusammenschluss soll der Umsatz im Geschäftsjahr 2000 von 667 Millionen auf 1,3 Millionen Mark steigen. Das Ergebnis je Aktie soll sich um neun Prozent auf 0,70 Euro erhöhen. Die Übernahme wurde rückwirkend auf den 31. März 2000 terminiert.

AMD-Chef Sanders verkauft Aktien

Der Chief Executive Officer der Kalifornischen Advanced Micro Devices, Jerry Sanders, plant 190000 Aktien im Wert von rund 17 Millionen Dollar zu verkaufen. AMD-Aktien hatten sich im Laufe dieses Jahres mehr als verdoppelt nachdem Konkurrent Intel aufgrund von Lieferschwierigkeiten weiter abgeschlagen wurde.