Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


28.07.2000

Ticker

CISCO INVESTIERT IN LIBERATE TECHNOLOGIES

Der US-amerikanische Netzausrüster Cisco investiert 100 Millionen Dollar in den auf Fernsehübertragungen im Internet spezialisierten Softwareanbieter Liberate Technologies. Im Gegenzug erhält Cisco 3,88 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Zu weiteren Aktionären von Liberate zählen unter anderem America Online (AOL), Oracle und Sun Microsystems. AOL hatte bereits angekündigt, die Liberate-Technik zu nutzen.

GAUSS KOOPERIERT MIT ID MEDIA AG

Der Hamburger Internet-Dienstleister Gauss Interprise hat die Zusammenarbeit mit der Berliner ID Media AG angekündigt. Mit der Kooperation könnten eine Reihe von Synergien geschaffen werden, da sich die Firmen hinsichtlich ihres Angebots ergänzen, hieß es in einer Meldung. Der Multimedia-Dienstleister ID Media will sein Portfolio ab sofort um das Content-Management-System "VIP 5e" von Gauss erweitern.

C & S HEISST JETZT CUBIS AG

Die C & S Consulting & Solutions GmbH firmiert jetzt unter dem Namen Cubis AG. Wie das ehemalige SAP-Systemhaus mitteilte, würden auch die Arbeitsschwerpunkte der Firma neu definiert werden. Man wolle in Zukunft zweigleisig fahren und neben dem Angebot von Software auch IT-Partner für Großkunden werden.

PRODACTA KEHRT ZURÜCK ZUM KERNGESCHÄFT

"Wir haben uns vergaloppiert", räumte Andreas Ehrle, Mitgründer und Vorstandsmitglied von Prodacta, gegenüber dem "Handelsblatt" ein. Die Ettlinger Company wollte zum Komplett-Service zur computergestützten Kundenbetreuung avancieren und kaufte zu diesem Zweck Firmen auf beziehungsweise heuerte Mitarbeiter an. Doch die Auftragslage blieb unter den Erwartungen. Nun wolle man sich wieder auf das Kerngeschäft IT-Beratung und -Schulung besinnen, hieß es.

NEUER MARKENNAME FÜR IT-SICHERHEIT

Die deutsch-britische Articon-Integralis Gruppe wird ab sofort ihr Endkundengeschäft unter dem Markennamen Integralis zusammenfassen und weltweit vermarkten. Ziel sei es, eine einheitliche Dachmarke für Sicherheitslösungen für multinationale sowie regionale Kunden zu schaffen.