Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.12.1999

Ticker

TISCON AG ZUFRIEDEN

Der Umsatz der Tiscon AG Infosystems, Langenau, erhöhte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 38,6 Prozent auf 25,7 Millionen Mark. Das operative Ergebnis des Software-Dienstleisters, das um die Kosten des Börsengangs bereinigt wurde, liegt mit 5,4 Millionen Mark um 22,7 Prozent über den Planzahlen.

TEAMWORK GOES UK

Die am Neuen Markt notierte Teamwork Information Management AG, Paderborn, hat das britische Softwarehaus Infosys Ltd., Swindon, übernommen. Beide Companies sind den Angaben zufolge Partner der IBM-Tochter Lotus und im Bereich E-Business-Lösungen tätig. Teamwork kündigte darüber hinaus Zukäufe in Frankreich, Italien, Spanien und den USA an.

SHS MELDET GUTE NEUNMONATS-BILANZ

Die ebenfalls am Neuen Markt gelistete SHS Informationssysteme AG, München, weist nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahr eine Umsatzsteigerung von 56 Prozent auf 13,42 Millionen Mark aus. Das Ergebnis verbesserte sich im Vorjahresvergleich um 59 Prozent auf 974 000 Mark.

McAFEE.COM GELINGT EIN GUTER START AN DER BÖRSE

Das IPO des Internet-Dienstes McAfee.com an der US-High-Tech-Börse Nasdaq war erfolgreich. Am ersten Handelstag stieg die Aktie von 32 Dollar (Emissionspreis) auf 44 Dollar, was einer Marktkapitalisierung von 1,86 Milliarden Dollar entspricht. McAfee.com ist ein Tochterunternehmen von Network Associates (NA) und bietet Security-Tools für Computernetze, insbesondere Antiviren-Programme, an. Nur 15 Prozent (11,8 Millionen) Aktien gingen in den freien Handel; den Hauptteil hält die Muttergesellschaft.

HP ERWEITERT PROGRAMM FÜR INTERNET-STARTUPS

Hewlett-Packard (HP) bietet Internet-Startups in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA ab sofort Finanzierungshilfen von bis zu einer Million Dollar für den Kauf hauseigener Hard- und Softwareprodukte an. Das Angebot in Form zinsloser Darlehen umfaßt die Möglichkeit zum Kauf von HP-Servern, auf denen Software des Datenbank-Spezialisten Oracle installiert ist.