Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.04.1998

Ticker

BERTELSMANN HAT SICH VON AOL-AKTIEN GETRENNT

Die Bertelsmann AG hat sich von rund einem Viertel ihrer im März 1995 erworbenen Anteile an America Online (AOL) getrennt.Insgesamt seien bereits im Februar 900000 AOL-Aktien an die Investmentbank Goldman Sachs verkauft worden, teilte der Gütersloher Mediengigant mit.Der Verkaufserlös soll in die Europa-Aktivitäten des AOL-Schwesterunternehmens Compuserve investiert werden. Obwohl Bertelsmann bei dem Deal aufgrund der Kursentwicklung der AOL-Aktie einen Gewinn von knapp 200 Millionen Mark erzielen konnte, verstehe man sich nach wie vor als "operatives Unternehmen in der Online-Branche", hieß es.Man wolle noch eine Reihe erfolgreicher Vorhaben "mit AOL realisieren".

BETA SYSTEMS: WACHSTUM ANALOG ZU 1997 GEPLANT

Beta Systems Software, seit Juli 1997 am Neuen Markt notierter Anbieter von Mainframe-Software zur Automatisierung von Rechenzentren, will im laufenden Geschäftsjahr sowohl in puncto Umsatz als auch Gewinn die Wachstumsraten von 1997 übertreffen.Im vergangenen Geschäftsjahr habe sich der Umsatz um 20,4 Prozent auf 68 Millionen Mark, das operative Ergebnis um 45 Prozent auf 8,12 Millionen Mark erhöht, teilte das Berliner Unternehmen mit.

EDS WILL BIS 2000 UMSATZ IN DER BRD VERDOPPELN

Die EDS Electronic Data Systems Holding GmbH, Rüsselsheim, verfolgt ehrgeizige Pläne.Die deutsche Tochter des US-amerikanischen IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens möchte ihren Umsatz in Deutschland bis zum Jahr 2000 auf mindestens zwei Milliarden Mark verdoppeln.Im vergangenen Jahr beliefen sich die Einnahmen nach vorläufigen Zahlen auf 1,1 Milliarden Mark, teilte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Manfred Heibel, bei der Eröffnung der Berliner Niederlassung mit.

LERNOUT & HAUSPIE HAT AKTIENSPLIT ANGEKÜNDIGT

Der belgische Spezialist für Sprachtechnologien, Lernout & Hauspie, hat rückwirkend zum 1.April 1998 einen Zwei-zu-eins-Aktiensplit angekündigt.Die Maßnahme soll nach den Worten von CEO und Präsident Gaston Bastiaens potentiellen Anlegern einen zusätzlichen Anreiz bieten, in das Unternehmen zu investieren.