Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.03.1997

Ticker

Arthur Andersen hilft SAP bei der R/3-Kundensuche

Arthur Andersen & Co. hat eine Übereinkunft mit der SAP America Inc., der US-Tochter der SAP AG, geschlossen. Ziel der Vereinbarung ist es nach Angaben des US-Consulting-Unternehmens, die Walldorfer in Nordamerika bei der Suche nach mittelständischen Unternehmen zu unterstützen, die für eine Installation von R/3 in Frage kommen.

Integra Training AG demnächst an der Börse

Vorstand und Aufsichtsrat der Integrata Training AG haben den Börsengang des Schulungsanbieters noch in der ersten Jahreshälfte 1997 beschlossen. Beim "Going Public" in den Freiverkehr an der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse in Stuttgart wird das Unternehmen eigenen Angaben zufolge von der Baader Wertpapier GmbH, München, betreut. Begünstigt wird die Emission durch den erfolgreichen Geschäftsverlauf und das kontinuierliche Wachstum der letzten Jahre, heißt es. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 1996 bei rund 50 Millionen Mark; das Grundkapital beträgt drei Millionen Mark.

Deutsche Tochter von STC Software startet

Integrations-Software für verschiedene Branchen ist eigenen Angaben zufolge das Spezialgebiet der neugegründeten STC Deutschland GmbH. Die 100prozentige Tochter der US-amerikanischen STC Software Technologies Corp. mit Sitz in Essen und Berlin-Brandenburg hat Ende 1996 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen.

Internet-Suchdienst sucht Incestoren im Web

Die Euroseek Inc., Los Angeles, will eine paneuropäische Suchmaschine im Internet etablieren. Dazu hat das Unternehmen eine ungewöhnliche Finanzierungskampagne gestartet: Es will in einem ersten Kapitalisierungsschritt drei Millionen Dollar an Beteiligungskapital durch Online-Aktienverkäufe sammeln. Dabei dürfte es sich um eine der ersten privaten Plazierungen im World Wide Web überhaupt handeln. Seit 5. März werden auf der Homepage von Euroseek http://www.euroseek.net rund fünf Millionen Anteilsscheine, für Investoren außerhalb der USA, angeboten. Zu der Company gehört die in Stockholm ansässige Euroseek AB, deren gleichnamiger Internet-Suchdienst noch in diesem Monat zur Verfügung stehen wird.