Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1976

Timesharing-Rechner zum Mini-Preis

WIESBADEN - Bis zu 64 Teilnehmern bietet das neue Rechnersystem 400 der Prime Computer Inc. echte Timesharing-Verarbeitungsmöglichkeiten zu Minicomputerpreisen.

Das neue System liegt am oberen Ende der Produktskala dieses noch jungen Herstellers, der jetzt mit seinen Serien 100, 200, 300 und 400 einen Preisbereich von 50 000 bis 1 Million Mark abdecken kann. Der Prime 400 wurde kürzlich in USA angekündigt (siehe CW Nr. 7 vom 13. 2. 1976) und ist ab sofort auch in Europa verfügbar.

Wie Prime mitteilte, können bereits installierte Anlagen, der Serien 100, 200 und 300 im Feld in das neue "Flaggschiff" umgerüstet werden - dazu sei lediglich der Austausch der Zentraleinheit erforderlich. Diese Umwandlung garantiert Prime im Rahmen eines besonderen Konzeptes, genannt "Prime Computer Plan", zu festen Preisen - alle Prime-Rechner sind voll auf- und abwärtskompatibel.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale der Neuankündigung: Hauptspeicher bis 8 Megabytes, virtueller Adreßraum von 512 KB pro Teilnehmer, integrierter Fest- und Gleitkommaprozessor, 2 K-Cache-Speicher (80 Nanosekunden), parallele Verarbeitung von 32-Bit-Worten.

Programmiersprachen für den Prime 400 sind Fortan, Basic, Makro- und Mikro-Assembler. Ab Mitte 1976 soll auch Cobol verfügbar sein. (pi)

Informationen: Prime Computer GmbH, 6200 Wiesbaden 12, Postfach 129 448