Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1998

Tintenstrahler fast außer Konkurrenz

SAN FRANZISKO (IDG) - Epson hat in Zusammenarbeit mit Electronics for Imaging (EFI) Fiery einen digitalen Proof-Drucker zum Preis von rund 10000 Dollar vorgestellt. Solche Geräte werden in der Druckvorstufe dazu benutzt, um Farbseiten vor der eigentlichen Produktion möglichst farbgetreu zu drucken, um die Wiedergabe zu überprüfen. Technisch vergleichbare Lösungen (etwa der "Realist 5015" von Iris oder Imations "Rainbow 2370") kosteten bislang mindestens doppelt so viel. Der "Stylus Pro 5000" wird zu diesem Zweck mit einem "Postscript 3 Color Server" von Fiery geliefert, der allein schon runde 10000 Dollar kostet. Der Drucker bietet eine Auflösung von 720 x 1440 dpi. Je nach Medium kostet eine gedruckte Seite bis zu sieben Dollar.