Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.2002 - 

Sicherheitsregeln managen

Tivoli erweitert Linux-Unterstützung

MÜNCHEN (CW) - IBM ergänzt mehrere Lösungen seines Sicherheits-Management-Portfolios von Tivoli. Zukünftig können die Produkte auch in Linux-Umgebungen eingesetzt werden.

Die Ankündigung betrifft die Softwaremodule "Access Manager", "Risk Manager" und "Identity Manager" aus der Tivoli-Produktfamilie. Der einzeln oder als Bestandteil von "Access Manager for E-Business" erhältliche "Access Manager for Operating Systems" unterstützt nun AIX, Solaris, HP-UX sowie die Linux-Distributionen von Red Hat und Suse. Administratoren können nun via ein Web-basierendes Interface Aufgaben delegieren, Sicherheitsregeln festlegen oder Sicherheitsaudits veranlassen (Überwachen, Erfassen und Auswerten von Systemereignissen).

Für Tivolis Risk Manager stehen neue Web-, Host- und Network-Intrusion-Detection-Sensoren für Linux unter IBMs "x-Series" und "z-Series" zur Verfügung. Sie überwachen verschiedene Log-Dateien und leiten die dabei erfassten Daten an die zentrale Engine des Risk Managers weiter. Bestehende Kunden bekommen die Sensoren kostenlos über http://www.ibm.com/developer/tivoli.

Schließlich hat IBM den Identity Manager erweitert, so dass er nun auch Red Hat Linux und Linux auf den z-Series-Geräten unterstützt. (ave)