Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.1992 - 

System nutzt bestehende Leitungen

TK-Anlage von Detewe erlaubt die Installation von 27550 Ports

BERLIN (pi) - Die Detewe AG, Berlin, bringt mit "Varix 2000" eine Anlage für modulare Telekommunikations-Netze mit bis zu 27 550 Nebenstellen auf den Markt. Das TK-System soll die Übertragung von Sprache und Daten auf gleichen Leitungswegen realisieren.

Systemschränke und die dazugehörigen digitalen Koppelfeld-Erweiterungen bilden laut Detewe die Grundelemente der Anlage. Eine Schrankeinheit enthält Bausteine wie Prozessoren, Speicher-, Service-, Leitungs- und Amtsschaltkreise und erlaubt die Installation von maximal 250 Ports.

Für Großanwender ist die Anlage erweiterbar, so daß sich weit entfernte Unternehmensteile in einem Netz zusammenfassen lassen. Das nach digitalem Schalt- und Übertragungsverfahren arbeitende System nutzt bereits bestehende Verbindungen und überträgt Daten und Sprache auf ein und derselben Leitung.