Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

TK-Companies arbeiten nun an Voice-Mail

07.06.1996

MÜNCHEN (CW) - Betrachtet man die Entwicklungen im Internet, so könnte der Telefonie im herkömmlichen Sinne demnächst der Garaus drohen. Nach der Internet-Telefonie arbeitet jetzt eine Gruppe aus fünf Herstellern an einem Verfahren, mit dem sich Voice-Mails wie E-Mails verschicken lassen. Damit müßten User künftig nicht mehr eine Nachricht auf einem Anrufbeantworter hinterlassen, sondern könnten die Sprach-Message direkt an die Internet-Adresse des Empfängers senden. Zur Verwirklichung dieser Idee setzen die fünf Partner Lucent Technologies, Centigram Communications, Northern Telecom, Octel Communications sowie Siemens Rolm Communications auf das neue interoperable Protokoll Voice Profile for Internet Mail (VPIM).