Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.05.1992 - 

Mehrwertdienste-Paket für Logistikunternehmen

TK-System für Transportbranche vereinfacht Fracht-Management

MÜNCHEN (pi) - Die Unternehmen Eucom - eine gemeinsame Tochter der Telekom und der France Telecom, Digital Equipment und die Technologie Management Gruppe (TGM) aus München wollen gemeinsam für die Transportbranche ein TK-gestütztes System für Fracht-Management anbieten.

Unter der Bezeichnung "Euro-Log" haben die drei Partner zusammen mit der Münchner Softlab GmbH ein Informations- und Kommunikationssystem entwickelt, das nach Softlab-Angaben den Bedarf aller an einer logistischen Kette Beteiligten abdecken kann. Das Mehrwertdienste-Paket Euro-Log besteht aus drei Modulen:

- einem EDI-Kommunikationssystem für den gesamten Dokumentenaustausch zwischen dem Versender, den logistischen Dienstleistern und dem Empfänger der Ware,

- einem Modul, das das vollständige Door-to-Door-Management bei der Frachtabwicklung mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln realisiert sowie

- einem Subsystem zur Fahrzeugverfolgung über digitale Mobilfunknetze oder Satellit (Fracht-Management).

Mit Euro-Log, das Mitte 1992 auf den Markt kommt, entsteht laut Softlab erstmals ein branchenübergreifendes Telekommunikationssystem für die Logistik. Die vorhandenen Systeme der einzelnen Bereiche der Transportwirtschaft lassen sich, so die Anbieter, durch komplementäre Systemlösungen integrieren.