Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1978 - 

Vorsprung in der Bubble-Technologie in Marktanteile ummünzen

Tl fühlt sich für Kommunikations-Ära gerüstet

AMSTERDAM - Von Kopf bis Fuß auf Distributed Processing und Datenkommunikation eingestellt ist Texas lnstruments, wie James M. Eckhart, Assistant Vice-President der Tl-Terminal-Division, der COMPUTERWOCHE in Amsterdam erklärte. "Für die Hersteller von Datenstationen beginnt jetzt eine Periode explosiven Wachstums", prophezeit Eckhart optimistisch.

Die erwartete Entwicklung faßt der Texaner in geradezu schwindelerregende Aussagen: So werde sich der "Distributed Computing" -Weltmarkt in den kommenden zehn Jahren wertmäßig von 9,5 Milliarden Dollar (1978) auf 37 Milliarden Dollar vervierfachen.

Auf die TI-Chancen angesprochen, am Terminal-Boom zu partizipieren, gibt sich Eckhart selbstsicher: "Wir wollen stets ein bißchen besser sein als die anderen.

Mit welcher Technologie dieser Anspruch unter anderem geltend gemacht werden soll, auch dies zeigte Texas Instruments in der Stadt der Grachten. In dem neuen tragbaren "Silent"-Terminal 765 wird ein sogenanntes "Power-Off-Bubble-Memory" verwendet, das die gespeicherten Informationen auch bei einem Stromausfall festhält.

Tl's Marktanteil auf dem Terminal-Sektor ("Darüber spekulieren wir in der Öffentlichkeit nicht") blieb Eckhart's Geheimnis IBM-like sein Kurzkommentar:

"Jeder definiert den Markt anders "