Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.1984 - 

Etappe auf dem Weg zur K-Anlage:

TN-System integriert Sprache und Text

FRANKFURT (pi) - Ein Vermittlungssystem, das die Sprach- und Textkommunikation integriert, bietet jetzt die Frankfurter Telefonbau und Normalzeit (TN) an.

Dabei handelt es sich laut TN um eine vollelektronische Fernsprech-Nebenstellenanlage mit der integrierten Teletex-Vermittlung Tenotex 4030. Mit dem System seien nicht nur neu zu installierende Nebenstellenanlagen der Baustufe zwei für Sprach- und Textkommunikation geeignet, vielmehr könnten auch bereits vorhandene TN-Anlagen vom Typ 2 w 80 und 2 w 180 um die Vermittlung 4030 ergänzt werden.

Die Einbindung der Tenotex in das TN-System 4030-Raummultiplex sei ohne Probleme möglich, da sich hier anstelle von Baugruppenrahmen mit Fernsprechanschlüssen solche Teletex-Anschlüssen einsetzen ließen. Alle Funktionsgruppen haben TN zufolge Zugriff zum Bus-System der Vermittlungssteuerung, die den Verbindungsauf- und -abbau für Fernsprechen und Teletex übernimmt. Die Vermittlung der digitalen Teletex-Verbindungen erfolgt über ein elektronisches Koppelfeld.

Das System ist nach Angaben aus Frankfurt das erste integrierte System in der Bundesrepublik mit FTZ-Zulassung - und damit auch Ausgangspunkt für die immer wieder diskutierte universelle Kommunikationsanlage (K-Anlage), die zum digitalen dienstintegrierenden ISDN führen soll.