Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.02.1976 - 

Zum ersten Mal in der IBM-Geschichte:

Töchter verdienen mehr als die Mutter

ARMONK - Zum ersten Mal hat 1975 die IBM Corp. (Armonk) im Ausland mehr Umsätze erzielt als in den USA: Von 14,36 Milliarden Dollar Gesamtumsatz stammten 7,27 Milliarden aus dem Ausland. 1,1 Milliarden Dollar der 2 Milliarden Dollar Reingewinn waren Devisen. 1974 hatte IBM 1,8 Milliarden Dollar verdient, davon genau die Hälfte im Ausland.

Von 1974 auf 1975 stieg der weltweite IBM-Umsatz um 13 Prozent oder um 1,68 Milliarden Dollar. Diese Ausweitung ist im wesentlichen der Aktivität außerhalb der Vereinigten Staaten zu verdanken, mit denen 1,3 Milliarden Dollar mehr umgesetzt wurden als 1974. Besonders günstig war für die IBM Corp. das letzte Quartal des Jahres 1975 - der Auftragseingang hatte sich in jedem Vierteljahr verbessert. Dadurch war der Auftragsbestand Ende 1975 genauso hoch wie Ende 1974 - die Auslieferungszahlen des Rekordjahres 74 wurden jedoch nicht wieder erreicht.

Zu dem 75er Rekord-Auslandsumsatz hat IBM Deutschland GmbH, die für 1975 noch keine genauen Zahlen bekanntgab und 1974 rund 4,8 Milliarden Mark umsetzte, ungefähr zu 25 bis 30 Prozent beigetragen. -py