Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1998

Tokioter Börse im Gegenwind

Erstmals im Minus: Japans größter Elektronikkonzern Hitachi wird im laufenden Geschäftsjahr 1998/99 (Ende: März 1999) erstmals in seiner Unternehmensgeschichte Verluste ausweisen. Gerechnet wird mit einem Fehlbetrag von umgerechnet mehr als drei Milliarden Mark sowie einem Umsatzrückgang von sechs Prozent. Sofort nach der Hitachi-Gewinnwarnung wurden an der Tokioter Börse, die sich ohnehin rezessionellem Gegenwind und starkem Verkaufsdruck ausgesetzt sieht, auch die Gewinnerwartungen der übrigen Elektronikkonzerne hinterfragt. In der Folge kam es zu massiven Kursverlusten. Als Reaktion auf die erwarteten Verluste wird die Hitachi-Gruppe das Unternehmens-Portefeuille bereinigen und unrentable Bereiche abstoßen. Die Mitarbeiterzahl soll um 4000 auf rund 66000 abgebaut werden; im Jahr 1999 soll der Konzern wieder die Gewinnzone erreichen.