Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tag der sicheren App

Für iPhone und iPad


08.04.2014 - 

Tolle Kommunikations-Apps jenseits von WhatsApp, Skype und Co.

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Kurznachrichten, Gruppenchats, Internet-Telefonie, Videokonferenzen: In Sachen moderne Kommunikation ist das iPhone ein wahrer Alleskönner. Im Folgenden eine Vorstellung leistungsfähiger Kommunikations-Apps für iOS, die WhatsApp, Skype und Co. ergänzen, beziehungsweise ersetzen können.

Im Zuge des Smartphone-Booms haben Internet-basierende Kommunikations-Apps die Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren, grundlegend verändert. Dabei stellen sie mit einfachen, benutzerfreundlicheren und vor allem günstigeren Kommunikationsmethoden den weltweiten Telekommunikationsmarkt auf den Kopf. Die neulich erfolgte WhatsApp-Übername durch Facebook - für sage und schreibe 19 Milliarden US-Dollar - zeigt eindrucksvoll, wie wichtig dieses Thema in der blühenden App-Economy geworden ist.

Wenn es darum geht, mit Freunden, Familie und Kollegen im Kontakt zu bleiben, sind die heute etablierten Dienste der IT-Riesen, allen voran Apple (iMessage und FaceTime), Microsoft (Skype), Facebook und Google (Hangouts), längst nicht die einzigen guten Alternativen. Denn immer mehr Startups widmen sich mit neuartigen Lösungen diesem zukunftsträchtigen Markt. Keine davon kann bei den Nutzerzahlen auch nur ansatzweise mit den Top-Diensten mithalten. Das stellt sicherlich die größte Hürde dar, die die Newcomer überwinden müssen. Doch auch WhatsApp, Skype, etc. haben mal ganz klein angefangen.

Im Folgenden führen wir einige vielversprechende Kommunikations-Apps für iPhone und iPad auf, die Sie vielleicht noch nicht kennen. Sie alle sind für iOS 7 und das iPhone 5 optimiert und haben das Potenzial, die Apps der Marktführer nicht nur ergänzen, sondern in einigen Fällen sogar komplett ersetzen zu können.

MessageMe

Foto: Diego Wyllie

"MessageMe” konnte sich schnell als eins der wichtigsten Messaging-Startups positionieren. So zählt der erst im Jahr 2012 in San Francisco gestartete Online-Dienst nach eigenen Angaben bereits über acht Millionen Nutzer. Als direkte WhatsApp-Konkurrenz stellt MessageMe kostenlose Text-Chats in den Mittelpunkt. Diese werden um einige Nice-to-have-Funktionen ergänzt, die die Kommunikation "einfacher und lustiger” machen sollen. Dazu zählen beispielsweise die unter Jugendlichen angesagten Stickers, die der japanische Kommunikationsdienst Line bekannt gemacht hat und dazu dienen, Emotionen einfacher ausdrücken zu können. Hinzu kommt die Möglichkeit, nicht nur Fotos, sondern auch Video- und Audiodateien an einzelne Kontakte oder Gruppen senden zu können. Praktisch dabei: Youtube-Videos werden im Chat inline angezeigt.

Sprachen: Englisch, Deutsch, und viele mehr.

Weitere unterstützte Plattformen: MessageMe ist auch für Android erhältlich.

Preis: Die App ist nur für iPhone verfügbar und ist kostenlos.

Download: App Store-Link

Viber

Foto: Diego Wyllie

"Viber” ist eine populäre VoIP-Anwendung, die sich mit über 300.000 Millionen Anwendern in der Praxis längst bewährt hat. Im Februar dieses Jahres wurde die Firma durch den japanischen Internetriesen Rakuten für rund 900 Millionen Dollar übernommen. Mit Viber kann man weltweit kostenlos telefonieren und Text-, Foto- und Videonachrichten verschicken. Seit neuestem kann man nicht nur andere Viber-Nutzer anrufen, sondern auch internationale Handy- und Festnetznummer. Damit konkurriert Viber direkt mit Skype, dem Pionier in diesem Bereich. Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen beiden Diensten: Auch Viber stand wegen der massenhaften Sammlung von Daten über seine Nutzer und deren Bekannte immer wieder in der Kritik.

Sprachen: Englisch, Deutsch, und viele mehr.

Weitere unterstützte Plattformen: Eine der größten Stärken von Viber ist seine große Plattformunabhängigkeit. So ist das Tool neben iOS auch für alle wichtigen Desktop- und Mobile-Systeme erhältlich: Mac OS X, Windows, Android, Windows Phone, Blackberry und sogar Bada und Nokia.

Preis: Die App ist kostenlos für iPhone erhältlich. Guthaben für Telefonie-Out-Calls, sowie Stickers stehen als In-App-Käufe zur Verfügung.

Download: App Store-Link

Inhalt dieses Artikels