Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.2007

TomTom-Tochter stellt Partnerprogramm vor

Durch den Vertrieb von Softwarelizenzen in Verbindung mit einer Black-Box und TomTom-Navigationsgeräten können die Partner von TomTom Work künftig langjährige Lizenzumsätze machen.

Von Beate Wöhe

Die ehemalige Datafactory AG ist Anbieter der Track&Trade-Lösung "Connected Navigation" und firmiert seit ihrer Übernahme durch TomTom im August 2006 unter dem Namen TomTom Work GmbH. Deren Lösung umfasst Navigation, Tracking, Tracing und Zwei-Wege-Kommunikation und ist für Unternehmen, die eine Fahrzeugflotte unterhalten, interessant. Das Angebot setzt sich aus TomTom Webfleet, einem internetbasierten Service für Flottenmanagement, in Verbindung mit TomTom Link, einer im Fahrzeug befindlichen Black-Box, zusammen. Abgerundet wird die Lösung durch verschiedene TomTom-Go-Navigationsgeräte.

50 Fachhhändler und Systemhäuser zählt TomTom Work bereits zu seinen Wiederverkäufern. "In Verbindung mit unserem Partnerprogramm wollen wir 100 Fachhändler gewinnen, die eng mit uns zusammenarbeiten", sagt Thomas Becher, Commercial Director bei TomTom Work. Das Ziel ist eine optimale Gebietsabdeckung, aber auch das Vermeiden von Wettbewerb der Partner untereinander.

Händlern, die sich für das "Connected Selling Partner Program" akkreditieren, verspricht der Hersteller Schulungen und Verkaufsunterstützung. So ist ab dem Bronze-Status das Sales-Training ein Muss. Zusätzlich gibt es Schulungen zur Installation der Software und der Black-Boxes. Aus dem Verkauf des "Webfleet"-Dienstes erhalten registrierte Partner fünf Prozent der Lizenzgebühren. Zusätzlich stehen Silber- und Gold-Partnern Dienste wie Telesales- und Marketing-Support zur Verfügung. Je nach Partnerstatus leitet TomTom Work auch Leads an die Händler weiter. An Silber-Partner gehen 40 Prozent der generierten Anfragen. Die restlichen 60 Prozent erhalten die Gold-Partner.

Um die Betreuung zusätzlicher Fachhändler zu gewährleisten, hat Tomtom Work Personal aufgestockt. Der mit sechs Mitarbeitern besetzte Vertrieb soll weiter ausgebaut werden; außerdem wurde der in Amsterdam sitzende technische Support um deutschsprachige Ansprechpartner verstärkt.

Um am Connected Selling Partner Program teilzunehmen, sind die Einstiegshürden relativ niedrig. Händler, die 2006 weniger als 50 Webfleet-Aktivierungen verkauft haben oder neu mit TomTom Work starten, werden Bronze-Partner. Weitere Voraussetzung ist einmal jährlich die kostenlose Produktschulung eines Mitarbeiters.

50 bis 250 verkaufte Lizenzen im vergangenen Jahr oder geplante 100 Lizenzen in diesem Jahr bringen den Silber-Status. In dieser Kategorie muss ein Mitarbeiter zweimal pro Jahr an einer kostenlosen Schulung teilnehmen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Mitarbeiter für die Installation der Lösung schulen zu lassen.

Hat ein Fachhändler 2006 mehr als 250 Webfleet-Aktivierungen verkauft oder plant in diesem Jahr 250 Verkäufe, wird er als Gold-Partner in das Programm aufgenommen. In dieser Kategorie gelten die gleichen Schulungspflichten und -angebote wie im Silber-Status.