Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2004 - 

Persönliche Einstellungen bleiben erhalten

Tool hilft bei der PC-Migration

MÜNCHEN (CW) - Symantec Corp. hat eine Software vorgestellt, mit der Anwender die Betriebssysteme ihrer Rechner auf den neuesten Stand bringen können, ohne persönliche Einstellungen der Mitarbeiter zu verändern. Mit "Client Migration 3.0" lassen sich zudem Programme und Patches verteilen.

Client Migration 3.0 ist ein Resultat der Akquistion von On Technology durch Symantec im letzten Oktober und eignet sich für Umgebungen, in denen die Betriebssysteme Windows 95/98/NT/ 2000/XP im Einsatz sind. Es soll viele der mit einem Plattform-Upgrade verbundenen Routinearbeiten automatisieren. So ermöglicht laut Hersteller die Funktion "Auto-Migrate", geplante Updates skriptgesteuert vollautomatisch ablaufen zu lassen. Die dazu notwendigen Einstellungen können Administratoren über ein Web-basierendes Interface vornehmen, eine spezielle Client-Software wird dafür nicht benötigt.

Zentraler Bestandteil der Lösung ist der auf einem gesonderten System laufende "Migration Server", der sämtliche für einen Systemwechsel notwendigen Ressourcen, Anmeldedaten und Dateien vorhält. Dort sind außerdem Regeln hinterlegt, die sämtliche Details bezüglich der Migrationen enthalten. Beim Erstellen dieser Richtlinien können Administratoren auf die Komponente "Control Center" zurückgreifen. Über diese können sie bestimmen, welche Softwarekomponenten der jeweiligen Rechner übernommen werden sollen und welche nicht. Außerdem lassen sich hierüber die zu übertragenden persönlichen Einstellungen definieren. Command Center übernimmt daneben weitere Aufgaben, etwa das Initialisieren der Auto-Migration.

Modul verteilt auch Updates und Patches

Ein weiterer Bestandteil von Client Migration ist "Auto Install". Damit lassen sich individuelle Pakete zusammenstellen, die mehrere zu installierende Anwendungen enthalten. Diese werden zu einer ausführbaren Datei verpackt und können neben Applikationen auch Patches oder Hot Fixes enthalten. Das neue Produkt soll noch im Juni verfügbar sein. (ave)