Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Softwaretest e. V. startet Feldversuch:


25.02.1983 - 

Tool-Prüfung in der harten Praxis

ULM/KÖLN (hh) - Einen Feldversuch mit einem Cobol-Programmierwerkzeug startet der Softwaretest e. V. Ulme im März in der Region Köln Teilnehmer dieses Versuches erhalten das Tool drei Monate zum kostenlosen Einsatz und berichten dann über Ihre Erfahrungen mit dem Werkzeug.

Für dieses Projekt ausgewählt wurde das Programmierwerkzeug Gencob, das von der Volker Raschke Systementwicklung in Berlin entwickelt wurde. Dieser Generator für Cobol-Programmierung erzeugt reine Cobol-Programme, die bei der weiteren Verwendung nicht an das Tool gebunden sind. Gencob erhielt im zweiten Halbjahr 1982 das Prüfsiegel des Vereins.

Die Programmierhilfe läuft unter BS2000 von Siemens. Der Versuch startet am 15. März. Einer eintägigen Einführung der Teilnehmer folgt die Aushändigung der Bänder zum freien Gebrauch. Die einzige Verpflichtung, die die teilnehmenden Unternehmen eingehen, liegt darin, daß sie in Form einer Checklistenabfrage über ihre Erfahrungen mit Gencob berichten, erläutert Werner Schmid vom Softwaretest.

Die Kosten, die bei diesem Projekt auftreten, übernimmt der Ulmer Verein. Die Herstellerfirma hat lediglich ihr Einverständnis zur, Vervielfältigung der Bänder gegeben, bleibt aber sonst bei diesem Versuch unbeteiligt. Auch die Unterstützung bei auftretenden Problemen wird - soweit möglich - durch den Softwaretest erbracht.

Die Ergebnisse sollen veröffentlicht werden.

Mit diesem Projekt möchte der unabhängige Verein Aufschluß darüber gewinnen, wie ein bereits mit dem STEV-Siegel versehenes Werkzeug im praktischen Einsatz bewertet wird.

Durch die Homogenität der Benutzergruppe, die durch das Betriebssystem in gewissen Grenzen vorgegeben ist, erhoffen sich die Ulmer aufschlußreiche Projektergebnisse.