Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.1989

Tools für DB2 bietet die Chip Unternehmensberatung GmbH in München an. Wichtige Funktionen von "Let's See DB2" sind die Automatisierung von Utilities des IBM-DBMS, die Pflege des Datenbank-Katalogs sowie ein SQL-Tester. Das DB-SMU-Tool dagegen prüft und

13.01.1989

Tools für DB2 bietet die Chip Unternehmensberatung GmbH in München an. Wichtige Funktionen von "Let's See DB/2" sind die Automatisierung von Utilities des IBM-DBMS, die Pflege des Datenbank-Katalogs sowie ein SQL-Tester. Das DB-SMU-Tool dagegen prüft und korrigiert Datenbankanwendungen online oder im Batch-Betrieb, während mit "Spaceman" ein Monitoring-Facility zur Verfügung steht.

*

Für die von Bull zum März kommenden Jahres angekündigten Mini - Rechner DPS 6 Plus bringt das Stuttgarter Softwareunternehmen Heinrich Klummp GmbH Anwendungen auf den Markt. Es handelt sich dabei um logistische Programme für Beschaffung, Vertrieb und Lager sowie ein System für Finanz- und Rechnungswesen. Die Software läuft unter dem Bull-Betriebssystem HVS 6, Version 2.

*

Anwender des interaktiven Programm-Entwicklungssystems ADR/ Roscoe von Applied Data Research können jetzt das Projektplanungs- und -steuerungssystem Practi-Plan von der GMO AG, Hamburg, verwenden. Das System läuft mit den gängigen Mainfraime-Betriebssystemen von IBM, Digitals VMS sowie unter BS 2000 von Siemens und auf PCs unter MS-DOS.

*

Das Applikations-Tuning-System "Strobe" von der Performance Software GmbH, Aschheim, hat ein Zusatztool für die Messung der CPU-Zugriffe des Datenbank-Manage-ment-System DB/2 erhalten. Es ermittelt die Performance des DBMS in der CICS-, IMS-, TSO- und Batch-Umgebung und identifiziert dabei DB/2-Datentabellen.

*

Eine Telefon-Hotline zum Ortstarif bietet die Relational Technology GmbH, Frankfurt, ihren Ingres-Kunden an. Die Anliegen der Anrufer werden anwender- und problemspezifisch erfaßt und baldmöglichst erledigt. Außerdem hat das Unternehmen zum Jahresbeginn ein Schulungszentrum in München eröffnet.

*

Das Abfragesystem Friendly Query System (SQS) von der Centasoft GmbH, Vaterstetten, ist seit Januar auch für SQL-DS- und DB2-Systeme erhältlich. Das Query-System greift auf VSAM- und DL/1-Dateien zu und kann nach Herstellerangaben auch ohne Schulung verstanden werden.

*

Das Management-System Artemis 9000 der Metier GmbH, Düsseldorf, unterstützt jetzt die Abfragesprache SQL sowie die Datenbank-Management-Systeme DB/2 und SQL/DS von IBM. Artemis zeigt, so der Hersteller, Kostenverläufe und Terminabweichungen auf, stellt Kapazitätsdaten zur Verfügung und erstellt Management Reports mit entsprechenden Grafiken.

*

Die Nixdorf AG, Paderborn, hat die Vertriebslizenz für die PC-Terminal-Emulation C-VT der CGN GmbH, Köln, erworben. Nixdorfs PC 8810 können damit mit dem Targon-System verbunden werden. Zum Lieferumfang der Software gehören außerdem die VT100/ VT52-Emulation und Nixdorf-eigene Sequenzen sowie Multitasking und Filetransfer nach CCITT-Norm.

*

Die Uniplex Ltd., Hemel Hempstead, hat für zehn Jahre die Nutzungsrechte an Teilen des relationalen DBMS Informix von der gleichnamigen Software Inc. mit Sitz in Menlo Park/Kalifornien erworben. Sie sollen in dem Office-Automation-System Uniplex II Plus verwendet werden.

*

Das Informations-Retrieval-System Mires von der Haessler Software GmbH beschleunigt Herstellerangaben zufolge das optische Speichersystem WIIS von Wang. Besonders eigne sich das Retrieval System für große Archive und heterogene Datenbestände. Einschließlich Anpassung an besondere Anwenderbedürfnisse wird das Produkt für alle WIIS-Systeme zu einem Grundpreis von 80 000 Mark ausgeliefert.

*

Zwei Werkzeuge für Cobol-Programmentwickler stellt die Prosys GmbH, Weisendorf, vor. Das Cobol-Programm ordnet in Compiler-Listen Querverweise und Adreßinformationen direkt den betreffenden Source-Zeilen zu. Cstruct dagegen unterstützt Strukturanalysen. Dafür erzeugt die Software Strukturübersichten von der Procedure Division sowie von Copy-Elementen und externen Modulen.