Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.1996 - 

Anbindung von Applikationen ans WWW

Tools-Hersteller draengen auf den Markt fuer Web-Werkzeuge

Die in New Jersey ansaessige Bluestone Inc. richtet sich mit "Sapphire/Web 1.1" an Betreiber von Web-Einrichtungen, die WWW- Browser als Front-end fuer Unternehmensdatenbanken heranziehen wollen. Die Tools-Sammlung unterstuetzt die gaengigsten HTML- Editoren. Der "Bind Editor" liest die Struktur einer Datenbank aus und erleichtert so das Einfuegen von Datenfeldern in HTML-Seiten. Ausserdem generiert das Produkt den C/C++-Code der Common-Gateway- Interface-(CGI-)Programme fuer den Datenbankzugriff.

Forte Software Inc. richtet sich mit dem "Web Software Development Kit" an Entwickler, die ueber das WWW auf Server-basierte Anwendungen zugreifen wollen, die mit Fortes 4GL-Sprache erstellt wurden. Das Web-SDK enthaelt unter dem Namen "Shared Service" eine CGI-Verbindung zwischen dem Web-Server und der Forte-Anwendung. Zum Lieferumfang gehoert ausserdem ein Konverter, der einen Forte- GUI-Client in eine HTML-Seite umwandelt.

Sterling Software Inc. wartet mit zwei neuen Produkten auf. "Starview" wandelt 3270-Datenstroeme in HTML um und erlaubt so die Ausfuehrung von MVS-Anwendungen innerhalb eines Browsers, auch ueber SNA-Netze hinweg. "Stargate" umfasst grafische Entwicklungswerkzeuge, ODBC-Treiber sowie Unterstuetzung fuer die Programmiersprachen Java und Visual Basic Skript.

"Webcenter" von Texas Instruments Software verbindet Server- basierte Anwendungen, die mit TI Composer erstellt wurden, mit Web-Servern. Das Produkt kann auch ueber einen Web-Browser verwaltet werden.

Auch die Compuware Corp. bedient mit dem "Uniface Web Enabler" die Anwender ihrer Entwicklungswerkzeuge. Damit lassen sich verteilte Anwendungen mit dem Web verbinden. Es unterstuetzt zudem den Zugriff auf Datenbanken via CGI oder Uniface-Datenbanktreiber.