Login

Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.02.2013 - 

Ranking von Bitkom

Top 10 Web-Gefahren

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig. In seiner Freizeit liest und hört er Bücher aus Wissenschaft, Technik und Geschichte - wohl ein Überbleibsel seines Studiums der Naturwissenschaften und von Geschichte als Abiturfach.
Email:
Connect:
Die größte Bedrohung für Internetnutzer sind derzeit so genannte Drive-by-Downloads. Dabei handelt es sich dabei um Schadprogramme, die sich Nutzer beim Besuch manipulierter Webseiten einfangen können. Auf dem zweiten Platz liegen Würmer und Trojanische Pferde. Diese fälschlicherweise oft auch als "Trojaner" bezeichnete Schadsoftware führt auf infizierten Computern unerkannt gefährliche Funktionen aus und digitale Würmer verbreiten sich selbst über das Internet.
In dem Ranking der Top-10-Gefahren aus dem Web zeigt Bitkom die wichtigsten Bedrohungen
In dem Ranking der Top-10-Gefahren aus dem Web zeigt Bitkom die wichtigsten Bedrohungen
Foto: Bitkom

Die größte Bedrohung für Internetnutzer sind derzeit so genannte Drive-by-Downloads. Dabei handelt es sich dabei um Schadprogramme, die sich Nutzer beim Besuch manipulierter Webseiten einfangen können. Auf dem zweiten Platz liegen Würmer und Trojanische Pferde. Diese fälschlicherweise oft auch als "Trojaner" bezeichnete Schadsoftware führt auf infizierten Computern unerkannt gefährliche Funktionen aus und digitale Würmer verbreiten sich selbst über das Internet.

Branchenverband Bitkom hat nun ein Rankings der zehn größten Gefahren aus dem Internet für das Jahr 2013 aufgestellt. Basis der Angaben ist ein aktueller Bericht der European Network and Information Security Agency (ENISA). "Die Cybergangster agieren immer raffinierter", meint Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. "Drive-by-Downloads sind besonders tückisch, weil sie kaum zu erkennen sind und allein der Besuch einer manipulierten Webseite für den Angriff auf den eigenen Rechner ausreicht." Weitere Bedrohungen stellten Attacken auf Datenbanken und Webanwendungen dar, ferner die massenhaft gekapertn und ferngesteuerten Computer (Botnets/Botnetze) oder betrügerische Mails, die den unbedarften User auf dubiosen Websites weiterleiten (Phishing).

In dem Ranking der Top-10-Gefahren aus dem Web erläutert Bitkom die wichtigsten Bedrohungen und zeigt Security-Dienstleister auf, wie sie ihre Kunden vor diesen Attacken schützen können.

Newsletter 'Technologien' bestellen!