Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.2010

TOP DE: Infineon will nach starkem 2. Quartal Prognose anheben

Von Matthias Karpstein und Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

Von Matthias Karpstein und Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

NEUBIBERG (Dow Jones)--Der Chiphersteller Infineon hat im zweiten Geschäftsquartal per Ende März besser abgeschnitten als selbst erwartet und daraufhin eine erneute Erhöhung seiner Jahresprognose in Aussicht gestellt. Wie der DAX-Konzern aus Neubiberg bei München am Montag überraschend mitteilte, wird für die Periode nun mit einem Umsatzplus von rund 10% zum Vorquartalswert von 941 Mio EUR gerechnet.

Damit käme Deutschlands größter Chiphersteller auf einen Quartalsumsatz von mehr als 1 Mrd EUR. Ende Januar sah man die Erlöse noch allenfalls stagnieren, auf Grund saisonaler Effekte möglicherweise sogar schrumpfen.

Die operative Ergebnismarge erwartet das Unternehmen im zweiten Quartal nun bei etwas mehr als 10%. Somit hätte Infineon das lange angestrebte Ziel einer Marge von 10% erreicht. "Die führenden Marktpositionen und unser striktes Kostenmanagement sind die Grundlage für diese erfreuliche Geschäftsentwicklung", sagte Vorstandsvorsitzender Peter Bauer.

Eine führende Marktposition nehmen die Neubiberger unter anderem in der Versorgung und Ansteuerung energieffizienter Module für sich in Anspruch. "Energieeffizienz ist für uns einer der großen Wachstumstreiber", sagte ein Infineon-Sprecher zu Dow Jones Newswires.

Konkrete Angaben darüber, welche Geschäftsbereiche derzeit besonders gut laufen, wollte der Sprecher nicht machen. "Die Läger der Kunden waren in fast allen Bereichen sehr leer und mussten entsprechend schnell aufgefüllt werden", sagte er lediglich.

Infineon geht nun davon aus, dass der Umsatz auch im dritten Quartal weiter steigen wird und sich das Segmentergebnis deutlich erhöht. Zur Vorlage der endgültigen Quartalszahlen am 28. April wollen die Neubiberger entsprechend ihre Jahresprognose abermals anheben, nachdem sie bereits zu den Erstquartalszahlen ihre Erwartungen nach oben geschraubt hatten. Die derzeitige Prognose eines Umsatzwachstums von mehr als 20% zum Vorjahr und einer operativen Marge im hohen einstelligen Bereich dürfte also in gut zwei Wochen bereits überholt sein.

Die positiven Aussagen zum zweiten Quartal und die angekündigte Prognoseerhöhung konnte die Talfahrt der Infineon-Aktie nach einer Herabstufung durch Merrill Lynch zunächst stoppen. Nach einem Minus von fast 4% drehten die Titel kurz ins Plus und gewannen 0,2%. Schon gegen 16.34 Uhr ging die Talfahrt der Chipaktien aber weiter, die Infineon Technolgies AG lag mit 5,01 EUR um 3,7% unter Vortagesschlusskurs, während der DAX nur leicht mit 0,15% unter Vortag lag.

Webseite: www.infineon.com -Von Matthias Karpstein und Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/phg/brb

TOP DEUTSCHLAND - die wichtigsten inländischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jeden Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.

Dow Jones Newswires

April 12, 2010 12:00 ET (16:00 GMT)